| 08.31 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Xhakas Anspruch ist die Rolle als Führungsspieler

Fotos: Borussia trainiert ohne Hazard
Fotos: Borussia trainiert ohne Hazard FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Ihm liege es, Verantwortung zu übernehmen, sagt er. In der Rückrunde will er bestätigen, dass er wieder ein Stück reifer ist. Das dritte Jahr soll das "i-Tüpfelchen auf meine bisherige Zeit in Gladbach" werden, sagt er. Von Stefan Klüttermann

Es ist nichts Ungewöhnliches, wenn ein Fußballprofi davon spricht, Verantwortung übernehmen und gerade die jungen Spieler mitziehen zu wollen. Ungewöhnlich wird es erst dann, wenn der, der es sagt, selbst erst 22 Jahre alt ist. Granit Xhaka ist 22, und er spricht von Verantwortung. "Ich ein Typ, der gerne Verantwortung übernimmt", sagt der Schweizer. Den Anspruch hat er schon länger an sich. Doch der Anspruch, der von einem ausgeprägten Selbstbewusstsein herrührt, stimmt inzwischen eben mit der Wirklichkeit überein. Der Wirklichkeit auf dem Platz. "Verantwortung kann man nur übernehmen, wenn man auch seine Leistung bringt", fügt Xhaka deswegen hinzu.

Die Rolle als Führungsspieler spricht ihm im Borussen-Land niemand ab. Nicht nach einer Hinrunde mit so konstant guten Leistungen als Taktgeber und Schaltzentrale im Favre'schen Spielsystem. Allein, sein Standing war vor einem Jahr ähnlich gut. Nach einer ähnlich guten Hinrunde folgte jedoch eine schwache Rückrunde, eine, in der sich Anspruch und Wirklichkeit in Xhakas Auftritten eben wieder voneinander entfernt hatten. Nun will Borussias Schweizer beweisen, dass er zwölf Monate reifer ist. Weiter ist. Besser ist. "Ich versuche natürlich, meine Leistung zu bestätigen in der Rückrunde", sagt Xhaka.

Zehn Jahre Filip Daems FOTO: Dirk Päffgen

Dass seine ersten beiden Jahre in Gladbach durchwachsen waren, weiß er selbst, aber er ist eben auch selbstkritisch genug, den schwierigeren Phasen aus heutiger Sicht viel Positives abzugewinnen. "Ich hatte zuvor zweieinhalb schöne Jahre in Basel. Da wurde ich nur gelobt. Es tut einem dann sicherlich auch mal gut, wenn man unten durch muss. Ich bin nicht der Typ, der wegrennt, sondern einer, der zurückkommt. Ich wollte es allen beweisen, dass ich der richtige Mann bin für Borussia. Deswegen bin ich auch jedes Jahr stärker geworden", sagt Xhaka. Jahr drei soll nun das "i-Tüpfelchen auf meine bisherige Zeit in Gladbach" werden.

Fotos: Die Borussia trainiert wieder in der Heimat FOTO: Dirk Päffgen

Xhaka ist sich dabei im Grunde genommen treu geblieben seit 2012. Sich und seiner Art. Doch wenn die Leistung nicht stimmt, wird ein Sprücheklopfer wie er eben negativer in der Öffentlichkeit gesehen. Stimmt die Leistung, ist ein Lausbub wie Xhaka ein positiv Verrückter, der der Mannschaft gut tut und den auch der letzte Mitarbeiter im Verein ob seines offenen Wesens mag. "Ich bin halt einer, der sehr locker ist und immer wieder einen Spruch bringt, aber auch einer, der sehr bodenständig ist. Ich freue mich, dass ich damit bei den Leuten gut ankomme", sagt Xhaka.

Die erneute Qualifikation für den Europapokal haben er und seine Kollegen im Borussen-Dress sich als Ziel gesetzt, und wenn dabei am Saisonende im Mai eine Eintrittskarte für die Königsklasse herausspringen würde, hätte niemand etwas dagegen. Schon gar nicht Xhaka. "Sich nach hinten zu orientieren, wäre falsch. Wir orientieren uns nach oben. Wir haben Träume. Die Chance, dass wir dieses Jahr Champions League spielen, ist größer als jemals zuvor", sagt Xhaka. Klar, es werde schwierig, weil alles eng beieinander ist, aber genau das sei eben auch Gladbachs Chance. Denn: "Wir müssen uns nicht verstecken, wir wissen, dass wir enorme Qualität haben im Kader." Qualität wie seine, weswegen Borussia gerne langfristig mit Xhaka verlängern würde (wir berichteten). Auch in diesen Tagen laufen die Gespräche.

Fotos: Borussia - Genclerbirligi Ankara 2:4 FOTO: Dirk Päffgen
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Granit Xhakas Anspruch ist die Rolle als Führungsspieler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.