| 15.38 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Harnleiter-OP stoppt Kruse zwei weitere Wochen

Fotos: Effenberg besucht Borussia-Training
Fotos: Effenberg besucht Borussia-Training FOTO: Dieter Wiechmann
Mönchengladbach. Borussia hat die unmittelbare Vorbereitung auf das DFB-Pokalspiel bei Regionalligist FC Homburg am Samstag (15.30 Uhr, im Live-Ticker) aufgenommen – allerdings ohne Max Kruse. Der Stürmer wird nach seiner Harnleiter-Operation nicht nur das Pokalspiel, sondern auch das Play-off-Hinspiel und den Bundesliga-Start verpassen. Von Stefan Klüttermann

Wie der Verein auf seiner Webseite mitteilt, fällt Kruse nicht nur in dieser Woche aus, auch die Teilnahme am Mannschaftstraining in der kommenden Woche sei "sehr unwahrscheinlich".

"Ich habe ihn schon besucht, ich werde ihn gleich auch nochmal besuchen. Es geht ihm schon viel besser, aber er hat noch ein bisschen Schmerzen. Auch da gilt: Man muss auch manchmal ehrgeizig darin sein, sich zu bremsen", sagte Weltmeister Christoph Kramer nach der ersten Trainingseinheit des Tages. Kumpel Kruse hat das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

Nachdem Borussia verkündet hat, dass ein Einsatz des 26-Jährigen in Homburg "ausgeschlossen" sei, steht Branimir Hrgota erneut als Ersatz bereit. Der junge Schwede ist mit vier Treffern Borussias erfolgreichster Torschütze in den Testspielen der Vorbereitung und traf auch im letzten Freundschaftsspiel am vergangenen Sonntag beim 1:3 gegen Athletic Bilbao im Borussia-Park.

Zu Gast war beim Vormittags-Training hingegen Stefan Effenberg. Der ehemalige Gladbacher, der von 1987 bis 1990 sowie von 1994 bis 1998 für Borussia gespielt hat, kam in seinem Job als "Sky"-Experte zum Borussia-Park. Gemeinsam mit seinem Kollegen Torben Hoffmann besucht er derzeit alle 18 Bundesligisten für Vorberichte auf die am 22. August beginnende Bundesliga-Saison.

Hier geht es zu den Bildern.