| 18.15 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Traoré: "Glücklich, dass ich mein erstes Saisontor gemacht habe"

Gladbach - Wolfsburg: Einzelkritik
Gladbach - Wolfsburg: Einzelkritik FOTO: ap
Mönchengladbach. Ibrahima Traoré hat beim 2:0-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Saisontreffer erzielt. Der Mittelfeldspieler rechtfertigte damit seinen Einsatz in der Startelf. Im Interview mit unserer Redaktion spricht er über sein Tor-Debüt und das Spiel gegen den Vizemeister.

Herr Traoré, Sie haben gegen den VfL Wolfsburg nach einigen Spielen als Reservist wieder von Beginn an gespielt und zum 2:0 getroffen – das tut gut, oder?

Ibrahima Traoré Ja, definitiv. Ich war etwas enttäuscht, dass ich zuletzt nicht gespielt habe. Heute durfte ich wieder dabei sein. Ich war heiß auf das Spiel und habe versucht, etwas zu bewegen mit Laufarbeit und Dribblings, aber auch mit guter Arbeit nach hinten. Ich wollte zeigen, dass ich auch in der Startelf stehen kann. Das ist nicht leicht, denn wir haben viele gute Spieler. Ich bin auf jeden Fall glücklich, dass ich mein erstes Saisontor gemacht habe.

Pressestimmen: "Suche nach dem fünften Gang" FOTO: qvist /Shutterstock.com/Retusche RPO

Der Weg zum Tor war lang nach dem schönen Pass in die Tiefe von Lars Stindl. Haben Sie hin- und herüberlegt, wie Sie den Ball reinmachen?

Traoré Nein, ich habe nicht groß überlegt. Ich wollte im Laufduell vor Ricardo Rodriguez kommen, das hat geklappt. Ich habe meine Ecke in solchen Situationen, die mir am besten liegt. Ich habe mich offenbar richtig entschieden.

Mit dem Tor haben Sie auch das Spiel entschieden. Es war der dritte Sieg im dritten Spiel unter Trainer André Schubert. Was hat er getan, um Borussia wieder erfolgreich zu machen?

Traoré Natürlich hat sich unser Spiel ein wenig verändert. Der Trainer macht es sehr gut. Er verlangt von uns, dass wir immer an die Grenze gehen und viel pressen. Das machen wir auch. Es kostet zwar viel Kraft, das sieht man. Aber es passt sehr gut zu uns, das ist unsere Spielweise.

Sie selbst sind Fernschussexperte. Bewerten Sie bitte Havard Nordtveits Kunstschuss zum 1:0.

Traoré Fantastisch. Erst hat Raffa den Ball super erkämpft und dann eine perfekten Ball gespielt. Havard macht das dann sehr gut. Wenn Robert Lewandowski so ein Tor macht, sprechen alle darüber, bei Howie vielleicht nicht so. Aber es war ein super Tor.

Hecking muss auf die Tribüne – und wird von Fan provoziert FOTO: Screenshot Sky

Sie selbst haben es in der ersten Halbzeit auch aus der Distanz versucht, als Raffael Ihnen den Ball sozusagen mundfertig servierte. In solchen Situationen haben Sie schon ein paar Mal für Gladbach getroffen, nun nicht. Woran lag es?

Traoré Ich habe den Ball nicht so getroffen, wie ich es vorhatte. Schade. Aber ich habe dann ja noch getroffen, das ist das Wichtigste.

Karsten Kellermann führte das Gespräch

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ibrahima Traoré: "Glücklich, dass ich mein erstes Saisontor gemacht habe"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.