| 08.55 Uhr

Borussia Mönchengladbach
In einer neuen Dimension

Raffael krönt überragende Leistung mit Dreierpack
Raffael krönt überragende Leistung mit Dreierpack FOTO: dpa, ml asu ak ks
Mönchengladbach. Dank der großen Leistung von Raffael ist die Champions League für Borussia Mönchengladbach erreicht. Gladbach ist dabei, sich als Topteam endgültig zu etablieren. Von Karsten Kellermann

Raffael hatte eine einfache Erklärung für das, was sich am Mittwochabend im Mönchengladbacher Borussia-Park zugetragen hat. "Wir haben eine super Mannschaft", sagte der Mann, der mit drei Toren und zwei Vorlagen für den zweiten Dreifach-Schützen, Thorgan Hazard, wesentlich zum 6:1 gegen Young Boys Bern und dem damit verbundenen Einzug in die Gruppenphase der europäischen Meisterliga beigetragen hatte.

"Wir haben letzte Saison erlebt, wie schön das ist, in der Champions League zu spielen. Das wollten wir wieder haben", sagte Raffael. Sportlich ist es die größte Herausforderung für jeden Spieler, und für den Klub ist es lukrativ. 30 Millionen Euro sind jenen sicher, die die sechs Gruppenspiele gebucht haben. Dieses Geld können die Borussen fest einplanen, und man darf davon ausgehen, dass die rosigen Zahlen des Geschäftsjahres 2015 (160 Millionen Euro Umsatz) deutlich getoppt werden. Denn die 45 Millionen Euro, die der Transfer von Granit Xhaka zu FC Arsenal aus London gebracht hat, kommen hinzu.

Das zweite Mal in Folge labt sich Gladbach an den gigantischen Fleischtöpfen der Königsklasse. Die Folgen sind spürbar. So konnte Manager Max Eberl im Sommer eine Offerte der Borussia aus Dortmund abwehren, die Raffael holen wollte. Eberl überzeugte Raffael mit dem Wohlfühlfaktor, aber auch mit einem verbesserten Vertrag. Für den dänischen Verteidiger Andreas Christensen sind die Borussen bereit, 20 Millionen Euro an den FC Chelsea zu zahlen - es wäre der Rekordtransfer des Klubs. Geld erweitert den Handlungsspielraum. Jenseits der Champions League wird ebenfalls an der Einnahmenseite gewerkelt: Ein riesiger Biergarten im Borussia-Park wurde soeben in Betrieb genommen, in den nächsten Jahren wird ein Hotel auf dem Stadiongelände gebaut. Borussia ist ein prosperierendes Unternehmen.

Wie gewohnt wird die Abteilung Sport das Geld aber nicht in Namen, sondern in die nachhaltige Kaderentwicklung investieren. Der Status quo ist beachtlich: Dritter und Vierter waren die Borussen zuletzt - Gladbach ist dabei, sich als Topteam endgültig zu etablieren. Die Art, wie die ersten drei Pflichtspiele absolviert wurden, unterstreicht das. "Wir haben dreimal souverän gewonnen", sagte Verteidiger Tony Jantschke mit Blick auf die Play-offs gegen Bern (3:1 und 6:1) sowie das Pokalspiel beim Regionalligisten Drochtersen/Assel (1:0). "Und jetzt kommt der dritte Wettbewerb", sagte Jantschke. Die Bundesliga. Bayer Leverkusen. Ein echter Prüfstein. Ein Gegner, der Borussia auch defensiv richtig fordern wird. "Wir haben drei K.o.-Spiele hintereinander gewonnen und uns dadurch eine breite Brust erarbeitet", sagte Eberl.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: In einer neuen Dimension


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.