| 19.28 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Johnson reist vorzeitig aus US-Quartier ab

Borussia Mönchengladbach: Johnson reist vorzeitig aus US-Quartier ab
Fabian Johnson kehrt zurück nach Deutschland. FOTO: afp, dg
Chicago. Der angeschlagene US-Nationalspieler Fabian Johnson hat vorzeitig die Rückreise zu seinem Verein Borussia Mönchengladbach angetreten.

Dort soll er an seiner Adduktorenverletzung, die er sich im Bundesligaspiel gegen den FC Schalke 04 zugezogen hatte, weiter behandelt werden. Johnson war in der Hoffnung, die Beschwerden würden sich rechtzeitig legen, trotz Verletzung zur Nationalmannschaft gereist, diese Hoffnungen erfüllten sich aber nicht.

US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann hat derweil den 17 Jahre alten Christian Pulisic vom Bundesligisten Borussia Dortmund für das WM-Qualifikationsspiel am Dienstag gegen Guatemala nachnominiert. Für den Mittelfeldspieler ist es die erste Berufung in den Kader der amerikanischen Nationalmannschaft. Pulisic gehörte allerdings bereits zur US-Auswahl bei der U17-WM in Chile im vergangenen Jahr. 

Neben Pulisic stößt auch Graham Zusi von Sporting Kansas City zu Klinsmanns Team, das nach der 0:2-Niederlage am Freitag beim Weltranglisten-95. Guatemala unter Druck steht. Im Duell in Columbus brauchen die USA einen Sieg. Andernfalls droht in der vorletzten Qualifikationsrunde der CONCACAF-Konföderation das Aus der Amerikaner für die WM 2018 in Russland.

 

(areh/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Johnson reist vorzeitig aus US-Quartier ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.