| 15.54 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Hofmann träumt schon vom Spiel gegen den BVB

Borussia: Trainingsauftakt 2016 mit Jonas Hofmann
Borussia: Trainingsauftakt 2016 mit Jonas Hofmann FOTO: Dieter Wiechmann
Mönchengladbach. Jonas Hofmann ist in zweierlei Hinsicht ein besonderer Neuzugang in der Vereinsgeschichte von Borussia Mönchengladbach, am Dienstagvormittag hat er sich vor dem ersten öffentlichen Training am Niederrhein vorgestellt.

Acht Millionen Euro inklusive Bonuszahlungen kostet der 23-Jährige, bislang waren Dante und Logan Bailly mit jeweils 2,5 Millionen die teuersten Wintertransfers, sie kamen vor sieben Jahren. Das ist das eine Novum, das andere ist Hofmanns Herkunft: Er kommt als erster Gladbacher von der anderen Borussia aus Dortmund.

Sein erstes mögliches Pflichtspiel am 23. Januar ist gleich eines der Marke "ausgerechnet": Der BVB wird zum Rückrundenauftakt zu Gast sein im Borussia-Park. "Mein Traum wäre es, direkt im ersten Spiel meinem Ex-Klub weh zu tun", sagte Hofmann bei seiner ersten Pressekonferenz als schwarz-weiß-grüner Borusse – das dürfte bei den Fans der Schwarz-Gelben nicht gut ankommen.

Jonas Hofmann ist froh, nun in Gladbach zu spielen.

Posted by Borussia Mönchengladbach - News by RP Online on  Dienstag, 5. Januar 2016

Doch der BVB ist Hofmanns Vergangenheit. Gegenwart und Zukunft heißen Mönchengladbach. Den umgekehrten Weg ist vor dreieinhalb Jahren Marco Reus gegangen, der 2009 über den Umweg Ahlen aus Dortmund am Niederrhein gelandet war. "Mit Marco habe ich lange gesprochen, der hat nur Gutes erzählt von dem Verein", erzählte Hofmann, der den VfL über den grünen Klee lobte: "Ausschlaggebend war das Gesamtpaket. Borussia Mönchengladbach ist ein Top-Top-Verein. Ich bin sehr stolz, dass wir so einen Transfer hinbekommen haben mit meiner Familie und meinem Berater", sagte er.

Um seine Integration ins neue Team macht sich der gebürtige Heidelberger keine Sorgen. "Ein paar Jungs habe ich vorher schon gekannt, das macht es ein bisschen leichter. Ich glaube, ich werde mich hier sehr wohlfühlen." Mit Julian Korb und Nico Schulz spielte Hofmann in der U21-Nationalmannschaft. Am Donnerstag geht es für ihn und die neuen Kollegen ins Trainingslager in die Türkei nach Belek.

(jaso)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jonas Hofmann denkt ans Spiel gegen Borussia Dortmund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.