| 19.14 Uhr

Erinnerungen an die 70er
Heynckes und Vogts trauen Gladbach Champions League zu

Bayern trainieren in Mönchengladbach-Holt
Bayern trainieren in Mönchengladbach-Holt FOTO: Dieter Wiechmann
Zwei Borussen-Ikonen aus der Fohlenelf-Zeit sind durchaus zufrieden mit dem, was "ihr" Klub derzeit bewerkstelligt. Jupp Heynckes und Berti Vogts glauben an eine erfolgreiche Saison der Fohlenelf Von Karsten Kellermann

In das Spiel gegen den vom bis heute besten Gladbach-Torjäger Jupp Heynckes trainierten FC Bayern München (Samstag, 18.30 Uhr / Liveticker) gehen die Gladbacher als Tabellenvierter. Heynckes lobt den Status quo im Borussia-Park am Donnerstag: "Bei Gladbach ist eine klare Struktur zu erkennen, die Mannschaft ist gut ausgerichtet, der Konterstil wie in den 70ern ist zu sehen. Sie haben spielerisch sehr gute Leute, es macht Spaß, die Spiele der Borussia zu sehen. Sie sind auf einem sehr guten Weg. Ich denke, sie haben die große Chance, sich für die Champions League zu qualifizieren", sagte Heynckes.

Auch sein früherer Teamkollege Berti Vogts, wie Heynckes ein Teil der legendären Fohlenelf, traut den Gladbachern den Sprung zurück in die Königsklasse zu, hat aber auch Anmerkungen. "Borussia ist Vierter, das ist gut. Aber sie hat ein ausgeglichenes Torverhältnis, das spricht ein wenig gegen die Bundesliga. Und wenn man zwei Spiele verliert, ist man Zehnter. Ich würde mich freuen, wenn Borussia den Platz da oben halten könnte und in der nächsten Saison wieder in der Champions League dabei wäre. Das wäre wichtig, denn es gibt gutes Geld zu verdienen, von dem man dann wieder tolle, junge Spieler kaufen kann", sagte Vogts im Interview mit unserer Redaktion (Samstagausgabe).

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jupp Heynckes traut Borussia Mönchengladbach Champions League zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.