| 07.08 Uhr

Magazin "11 Freunde"
Lucien Favre und Max Eberl geehrt

Fußball-Prominenz bei "11 Freunde"-Gala in Düsseldorf
Fußball-Prominenz bei "11 Freunde"-Gala in Düsseldorf FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Die Saison hat noch nicht begonnen. Doch Borussia Mönchengladbach ist schon um zwei Titel reicher. Das Fußballmagazin "11 Freunde" wählte Lucien Favre zum Trainer und Max Eberl zum Manager des Jahres.

In der Jury saßen unter anderem Bundestrainer Joachim Löw, die Sportstudio-Legende Dieter Kürten und der ehemalige Nationalspieler Thomas Hitzlsperger. Bei einer "Meisterfeier" in den Düsseldorfer Rheinterrassen wurden die Sieger jetzt ausgezeichnet. Mirko Slomka, ein Bundesligatrainer im Ruhestand, überreichte Lucien Favre die silberne Elf. "Du hast es verdient", sagte der 47-Jährige. Sein Wissen um die Verdienste hatte er sich auch bei Wikipedia im Internet angelesen. Schlaues Kerlchen.

Eberl wurde von seinem Augsburger Kollegen Stefan Reuter gepriesen. Der hatte kein Internetstudium absolvieren müssen. Der Mönchengladbacher Manager, sagte Reuter, stehe als gebürtiger Niederbayer für "Bodenständigkeit und Erfolgsbesessenheit". Als Spieler sei der Kollege "ein harter Hund" gewesen, als Manager immer "ganz klar in seiner Haltung". Eberl habe maßgeblich daran mitgewirkt, dass Mönchengladbach inzwischen ein Vorbild für andere Klubs geworden sei. "Früher haben wir nach Dortmund geschaut, heute nach Mönchengladbach", sagte Reuter. Eberl war angemessen erfreut, gab das Lob aber an seinen Stab weiter. "Den Preis nehme ich stellvertretend für alle Mitarbeiter an", erklärte er. Ob er Reuters Mahnung, "feier nicht zu doll", befolgt hat, war nicht abschließend in Erfahrung zu bringen.

Trainer des Jahres: Lucien Favre (Borussia Mönchengladbach

Manager des Jahres: Max Eberl (Borussia Mönchengladbach)

Spieler der Saison: Kevin de Bruyne (VfL Wolfsburg)

Newcomer der Saison: Julian Brandt (Bayer Leverkusen)

Typ der Saison: das Team von Union Berlin, das mit einer Aktion während eines Spiels seinen an Krebs erkrankten Spieler Benny Köhler grüßte

Fanaktion des Jahres: das Flüchtlingsteam von Babelsberg 03

(pet)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Magazin "11 Freunde": Lucien Favre und Max Eberl geehrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.