| 17.29 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Ter Stegen dementiert Einigung mit Barcelona

Foto-Porträt: Das ist Marc-Andre ter Stegen
Foto-Porträt: Das ist Marc-Andre ter Stegen FOTO: afp, JL/ql
Mönchengladbach. Marc-Andre ter Stegen hat einen Medienbericht, wonach er sich mit dem spanischen Meister FC Barcelona auf einen Vierjahresvertrag geeinigt habe, dementiert. "Das ist totaler Quatsch", sagte der U21-Nationaltorhüter unserer Redaktion.

Auch ter Stegens Berater Rene vom Bruch widersprach einer Einigung mit Barcelona. "Es ist noch gar nicht die Zeit dafür, so einen Vertrag zu machen. Das passiert weder heute, noch morgen, noch übermorgen. Und das ist 200-prozentig so", sagte er der Bild-Zeitung.

Am Montag hatten ter Stegen und Bundesligist Borussia Mönchengladbach bekannt gegeben, dass der 21-Jährige seinen im Sommer 2015 auslaufenden Vertrag beim fünfmaligen deutschen Meister nicht verlängern werde.

Kandidaten-Check: Wer wird der Nachfolger von Marc-André ter Stegen? FOTO: Dieter Wiechmann

Zu seinem neuen Klub wollte sich ter Stegen noch nicht äußern. "Ich möchte mit Borussia eine tolle Rückrunde spielen und darauf werde ich mich jetzt konzentrieren", sagte ter Stegen. Sportdirektor Max Eberl geht indes davon aus, dass er "zu dem Klub wechseln wird, der in den Medien kursiert."

Die Gladbacher dürften für ter Stegen im Sommer einen zweistelligen Millionenbetrag als Ablösesumme kassieren. Als mögliche Nachfolger werden der Freiburger Oliver Baumann (23/Vertrag bis 2018), Ron-Robert Zieler (24/Vertrag bis 2015) von Hannover 96 und Yann Sommer (25/FC Basel) gehandelt.

(sid/sgo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Marc-André ter Stegen dementiert Einigung mit Barcelona


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.