| 19.45 Uhr

Borussias Manager bleibt entspannt
Eberl will im Sommer über Heckings Vertrag reden

Max Eberl will im Sommer mit Dieter Hecking über neuen Vertrag reden
Borussia-Trainer Dieter Hecking und Manager Max Eberl im Gespräch. FOTO: Dieter Wiechmann
Borussias Manager Max Eberl hat sich am Freitag zu zwei Trainerpersonalien geäußert. Zum einen ging es um den Vertrag von Borussias aktuellem Chefcoach Dieter Hecking, zum anderen um den früheren Gladbacher Lucien Favre. Von Karsten Kellermann

Was Hecking angeht, sieht Eberl keinen Grund zur Eile. Sein Kontrakt ist bis 2019 datiert. "Ich hatte in der Länderspielpause genug zu tun, meine Strafe abzuarbeiten, Gerichtsentscheidungen abzuwarten, mit dem Trainer über den Kader zu reden. Wir werden in Ruhe im Sommer über seinen Vertrag reden", sagte Eberl.

Auch wurde Eberl gefragt, ob er dem früheren Borussen-Trainer Lucien Favre den Job beim FC Bayern oder bei Borussia Dortmund zutraue. "Als Lucien Favre hier gegangen ist, habe ich gesagt, dass jeder Verein, der ihn als Trainer gewinnen kann, sich darüber freuen kann. Das gilt für jedes Niveau und jeden Verein", sagte Eberl. Er hatte Favre im Februar 2011 als Nachfolger von Michael Frontzeck geholt, der Schweizer rettete Borussia und führte sie dann bis auf Rang drei und  in die Champions League. Im September 2015 hatte Favre seinen Job in Gladbach zur Verfügung gestellt.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Max Eberl will im Sommer mit Dieter Hecking über neuen Vertrag reden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.