| 13.59 Uhr

EM-Bewerbung
"Das Herz des Fußballs schlägt in Mönchengladbach"

Gladbach präsentiert EM-Bewerbung
Gladbach präsentiert EM-Bewerbung FOTO: Hans-Peter Reichartz
Mönchengladbach. Als Fußballstadt mit Herz und mit viel Prominenz werden sich die Stadt Mönchengladbach und Borussia um Spiele der Europameisterschaft 2024 bewerben. Eine Unterschriftenaktion und eine Filmkampagne sollen die Bewerbung unterstützen. Von Karsten Kellermann

Das Motto ist "Unser Traum 2024". Als Erster der 14 Anwärter auf Spiele der Europameisterschaft 2024 geht Mönchengladbach in die Offensive. Schon über 15.000 Unterschriften sind zusammengekommen. "Das ist ein starkes Signal dafür, dass unsere Bürger hinter der Bewerbung stehen", sagte Oberbürgermeister Hans-Wilhelm Reiners am Freitag bei einer Pressekonferenz im Borussia-Park.

Die Imagefilme unter anderem mit Prominenten wie Rebecca Gablé (Schriftstellerin), Ulrike von der Groeben, Dieter Kürten (Journalisten), Reinhold Ewald (Astronaut) oder Borussias fünf Weltmeistern von 1974, Berti Vogts, Rainer Bonhof, Jupp Heynckes, Herbert Wimmer und Wolfgang Kleff, sind ab Freitag auf der neuen Internetseite "unser-traum2024.eu" zu finden.

Dort kann jeder auch seinen persönlichen Filmbeitrag hochladen. "Bei den großen Turnieren, die es bisher in Deutschland gab, war Mönchengladbach nicht dabei, weder bei den Weltmeisterschaften 1974 und 2006 noch bei der EM 1988. Wir finden, dass wir es verdient haben, dieses Mal dabei zu sein", sagte Reiners.

"Borussia hat ein modernes, WM-taugliches Stadion und man darf auch Borussias Entwicklung nicht vergessen. Wir waren in den letzten fünf Jahren viermal in Europa dabei und haben jetzt mehr als 80.000 Mitglieder. Mönchengladbach als Spielort könnte Europa zeigen, wie fußballverrückt Deutschland ist", sagte Borussias Präsident Rolf Königs.

Am 10. Juli muss die Bewerbung beim Deutschen Fußball-Bund eingereicht werden. Die Frist endete ursprünglich am 12. Juni, wurde aber wegen eines Einspruchs von Bewerber Dortmund verlängert. Insgesamt bewerben sich 14 Städte als Spielorte, zehn davon bekommen den Zuschlag. Aus NRW haben sich neben Mönchengladbach auch Dortmund, Gelsenkirchen, Düsseldorf und Köln beworben.

"Es wird schwierig für Gladbach und Borussia, aber das Herz des Fußballs schlägt in Mönchengladbach, deshalb muss die EM 2024 nach Gladbach kommen", findet Ur-Borusse Berti Vogts, der als Bundestrainer 1996 Deutschlands letzten EM-Titel holte. "Wir haben die EM verdient und wir können sie auch ausrichten", sagte Bestseller-Autorin Gablé.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach präsentiert Bewerbung für der EM 2024


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.