| 21.26 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Remis im Testspiel gegen Swansea

Borussia spielt 1:1 gegen Swansea
Borussia spielt 1:1 gegen Swansea FOTO: Dirk Päffgen
Rottach-Egern. Borussia im Testspiel gegen Swansea City in Grassau 1:1 gespielt. Ibrahima Traoré erzielte mit einem schönen Drehschuss das 1:0 (14.), das Matt Grimes nach der Pause ausglich. Von Karsten Kellermann

Borussias Trainer Lucien Favre hat offenbar einen neuen Plan für André Hahn. Er will ihn umformatieren zum zentralen Stürmer. Wie beim ersten Testspiel in Koblenz und bei den beiden Telekom-Cup-Partien spielte Hahn, vor einem Jahr als Außenstürmer aus Augsburg gekommen, die Mittelstürmer-Position. Am Mittwoch im Training zeigte er, dass er sie drauf hat. Die Borussen übten Flanken – und Hahn war ein dankbarer Abnehmer, mal mit dem Kopf, dann mit dem Fuß.

Abends war er dann beim Testspiel gegen Swansea City in Grassau wieder die vorderste Spitze. Hahn, der eine Halbzeit beim 1:1 spielte, sammelte einen Pluspunkt ein: Seine Ablage schoss der engagierte Ibrahima Traoré aus 18 Metern ins Tor zum 1:0. Hahn war derweil vor allem körperlich gefordert. Die langen britischen Defensivspieler gingen robust zu Werke, doch Hahn hielt wacker dagegen. Nach der Pause durfte sich Josip Drmic zum ersten Mal im Gladbacher Angriffszentrum zeigen. Der Ex-Leverkusener ist Hahns direkter Mitbewerber um den Neuner-Job. Er stürmte mit Branimir Hrgota, dem dritten Kandidaten. Der Schwede war die hängende Spitze in dieser Konstellation. Favre erklärte dem Duo vor dem Start des zweiten Durchgangs ausführlich, was zu tun sei.

"Wir haben viel verteidigt. Ich war damit zufrieden. Man darf nicht vergessen, dass wir nach der Auswechslung von Ibrahima Traoré einen Durchschnitt von 20 Jahren auf dem Platz hatten. Wir müssen im Moment so spielen, weil die Nationalspieler noch nicht so weit sind. Aber die jungen Spieler haben es gut gemacht", lobte Favre.

"Es wart ein guter Test für uns. Wir haben gesehen, was auf uns zukommt, wenn wir gegen Engländer spielen müssen. Die halten voll drauf. Das war schon im letzten Jahr gegen Stoke City so. Wir haben es aber gut gemacht und dagegen gehalten", sagte André Hahn nach der Partie.

Neben Drmic kam auch Andreas Christensen zu seinem Gladbach-Debüt. Der 19-Jährige und der 18 Jahre alte Nico Elvedi, der in Halbzeit eins mit Roel Brouwers spielte, bildeten in Durchgang zwei ein blutjunges Innenverteidiger-Duo. Davor standen nun mit Mo Dahoud (19) und Gjibril Sow (18) zwei ebenso junge Sechser. Auch Außenverteidiger Steffen Nkansah (19) war einer aus der ganz jungen Fraktion, Julian Korb, der erstmals nach seinem Urlaub spielte, war mit 23 der Älteste im Defensiv-Verbund. Swanseas 1:1 durch Matt Grimes konnten die Jungspunde nicht verhindern.

Josip Drmic blieb ohne Tor und Chance. Gleichwohl war er froh, "endlich das erste Spiel für Gladbach" gemacht zu haben. Er ist jetzt richtig in die Bewerbungsphase um die Plätze im Angriff eingestiegen. Wie Christensen. Der lange Däne machte bei seinem Debüt einen guten Eindruck.

Im nächsten Testspiel trifft der Bundesliga-Dritte am Samstag auf den französischen Erstligisten Stade Rennes.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Remis im Testspiel gegen Swansea


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.