| 10.44 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Rugby-Spieler erkennt Borussia an zwei Buchstaben

Rugby-Spieler erkennt Borussia Mönchengladbach an nur zwei Buchstaben
Paul O´Connell brauchte nur ein i und ein g, um Borussia Mönchengladbach zu erkennen. FOTO: Screenshot BBC
Düsseldorf. Von wegen nur "a German Team": Der ehemalige irische Rugby-Nationalspieler Paul O'Connell hat die "Fohlen" nur mit der Hilfe von zwei vorgegebenen Buchstaben erkannt und wird dafür gerade auf der Insel abgefeiert.

Vor gut einer Woche sorgte ein Plakat einer Kneipe in Edinburgh für Aufsehen. Mit einem Schild sollte das Champions-League-Spiel zwischen Celtic Glasgow und Borussia Mönchengladbach beworben werden. Leider tat sich der Autor mit der Schreibweise des Wortes Mönchengladbach schwer oder kannte Borussia einfach nicht. So wurde aus Borussia Mönchengladbach einfach "A German Team".

Nun zeigt eine Größe aus einer anderen Sportart, dass die Fohlenelf auf der Insel doch alles andere als unbekannt ist. Bei der Quiz-Show "Question of Sport", in der ehemalige Sportler und Prominente Sportfragen beantworten müssen und für richtige Antworten nicht nur Punkte, sondern auch Buchstaben für ein Lösungswort erhalten, erkannte Rugby-Spieler O'Connell mit nur zwei der insgesamt 23 Buchstaben das Lösungswort "Borussia Mönchengladbach". 

Mit diesem Fachwissen verdutzte er nicht nur die überraschte Moderatorin, sondern auch seine Mitspieler, die es kaum glauben konnten. Als die Antwort dann tatsächlich stimmte, wurde er von seinen Teamkollegen und vom Publikum natürlich ordentlich abgefeiert. Und auch die britische Presse zeigte sich erstaunt und begeistert von O'Connells Wissen. 

 

(mt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rugby-Spieler erkennt Borussia Mönchengladbach an nur zwei Buchstaben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.