| 07.06 Uhr

Borussia Mönchengladbach
"So etwas gibt es bestimmt nicht in so vielen Vereinen"

Pressestimmen: "In Düsseldorf brennt der Baum"
Pressestimmen: "In Düsseldorf brennt der Baum" FOTO: qvist /Shutterstock.com
Mönchengladbach. Tony Jantschke sprach nach dem 3:1-Erfolg beim FC Homburg mit unserer Redaktion über den Sieg beim Regionalligisten, die Unterstützung der mitgereisten Gladbach-Fans und die Vorfreude auf das Europa-League-Spiel bei FK Sarajevo.. Von Stefan Klüttermann

Herr Jantschke, das 3:1 in Homburg war keine Gala, aber trotzdem ist Borussia letztlich souverän weitergekommen, oder?

JANTSCHKE Es war ja klar, dass es keine Gala werden würde. Wir kennen mittlerweile solche Pokalspiele.

Was macht ein Erstrundenspiel so unangenehm?

JANTSCHKE Es ist immer schwer. Der Gegner probiert es mit allen Mitteln, Homburg hat auch viele lange Bälle gespielt. Dazu war der Rasen sehr, sehr hoch, wodurch der Ball immer wieder gehoppelt ist - was uns natürlich nicht entgegenkam. Deswegen haben auch wir öfter über den zweiten Ball mit André Hahn gespielt.

Am Ende zählt nur das Weiterkommen?

JANTSCHKE Ja klar. Unser Spiel war sicherlich nicht brillant, aber wichtig ist in der ersten Runde immer, dass du weiter kommst, und das haben wir geschafft.

Also gilt: abhaken, nächste Aufgabe anvisieren.

JANTSCHKE Genau. Wir haben das Spiel wie immer analysiert, um eben Korrekturen vorzunehmen. Das Wichtigste ist: Wir wollten gewinnen, wir wollten weiterkommen. Punkt.

Wie haben Sie die Fans erlebt?

JANTSCHKE Unglaublich, was hier schon wieder los war. Ich kann nur immer wieder sagen, dass unsere Fans fantastisch sind. Heute waren sicherlich 6000, 7000 Fans hier. Das gibt es bestimmt nicht in so vielen Vereinen, und das wissen wir zu schätzen.

Die Fans haben dem Team ja nach Abpfiff noch mal mit dem Europapokal-Lied einen Vorgeschmack davon gegeben, wie groß ihre Vorfreude auf den Europacup ist.

JANTSCHKE Mit Sicherheit. Es geht darum, dass wir am Donnerstag schon einmal einen guten Grundstein legen, und einige von den Fans, die hier in Homburg waren, werden wir bestimmt in Sarajevo wiedersehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: "So etwas gibt es bestimmt nicht in so vielen Vereinen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.