| 00.00 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Sommer: "Für mich waren das sehr wertvolle Erfahrungen"

Borussia Mönchengladbach: Sommer: "Für mich waren das sehr wertvolle Erfahrungen"
Ausloser: Guido Mertsch, Yann Sommer und Roland Virkus. FOTO: dwi
Mönchengladbach. Torwart Yann Sommer war die Losfee für die Vorrundengruppen des Santander Cup, dem U 13-Turnier am 2. und 3. April. Der Schweizer bewies ein glückliches Händchen. Von Thomas Grulke

Yann Sommer weiß noch sehr genau, wie es ist, als Knirps gegen Topklubs wie den FC Barcelona oder Juventus Turin spielen zu dürfen. "Da ist man vielleicht noch einen Tick nervöser als sonst, auf jeden Fall bringt es dich aber weiter. Für mich waren das sehr wertvolle Erfahrungen", sagte Borussias Torwart, der am Mittwoch Losfee spielte. Der Schweizer loste die beiden Gruppen des Santander Cup aus, dem hochkarätigen Jugendturnier, das am Wochenende zum sechsten Mal im Borussia-Park ausgetragen wird. Und Sommer bewies ein glückliches Händchen.

Denn in der Gruppe 2 trifft mit Borussia sein derzeitiger Arbeitgeber unter anderem auf seinen Ex-Klub FC Basel, dazu kommen noch Juventus Turin, Athletic Bilbao, der KRC Genk und Union Nettetal, der Sieger des regionalen Qualifikationsturniers. In Gruppe 1 bekommt es der Titelverteidiger FC Barcelona mit dem FC Liverpool, PSV Eindhoven, VfB Stuttgart, 1. FC Köln und Bayer Leverkusen zu tun. "Das ist eine Topbesetzung, auf die wir uns freuen dürfen", sagte der Santander-Marketing-Direktor Guido Mertsch während der Auslosung in der Unternehmenszentrale.

Bei der Zusammenstellung des Teilnehmerfeldes halfen nicht zuletzt die guten Kontakte, die durch Borussias Teilnahme an der Champions League sowie an der Youth League der U 19 nochmals ausgeweitet werden konnten. "Wir erhalten mittlerweile so viele Anfragen, dass wir uns dazu entschlossen haben, etwas aufzustocken und das Turnier mit zwölf Mannschaften zu bestreiten", sagte Borussias Nachwuchsdirektor Roland Virkus. Fest etabliert hat sich hingegen die U 13-Altersklasse, für die das Turnier ausgerichtet wird, nachdem in den Anfangsjahren die Organisatoren den Jahrgang stets wechselten.

Das ist Yann Sommer FOTO: Dirk Päffgen

"Unsere Talente sollen sich so früh wie möglich auf Topniveau zurechtfinden und internationale Vergleiche haben. Insofern ist die U 13, bei der Fußball vor allem noch Spaß bedeutet, sich aber auch schon taktische Ausrichtungen erkennen lassen, die ideale Altersklasse für das Turnier", sagte Virkus, der kein bestimmtes Ziel für das eigene Team ausgab: "Natürlich wäre es schön, das Endspiel zu erreichen, doch die Jungs sollen einfach ohne Druck ins Turnier gehen, wichtige Erfahrungen sammeln und andere Fußball-Kulturen kennenlernen."

Der 6. Santander Cup startet Samstag um 11 Uhr mit den ersten Gruppenspielen, Sonntag geht es um 9.20 Uhr weiter. Spielt das Wetter mit und gibt es beim Turnierplan keine Verzögerungen, soll das Endspiel gegen 14 Uhr im Stadion als Vorspiel der Bundesligapartie gegen Hertha BSC ausgetragen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Sommer: "Für mich waren das sehr wertvolle Erfahrungen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.