| 18.40 Uhr

2:1 gegen Zweitligist
Borussia schlägt Duisburg mit Last-Minute-Treffer

Borussia gewinnt Test gegen Duisburg mit 2:1
Borussia gewinnt Test gegen Duisburg mit 2:1 FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Das Spiel war gut und am Ende stimmte auch das Ergebnis: Borussia hat am Mittwoch in einem Testspiel in der Länderspielpause gegen den MSV Duisburg mit 2:1 gewonnen. Dabei hätte Dieter Heckings B-Team schon früher alles klarmachen müssen. Von Jannik Sorgatz

Das 1:0 für den Bundesligisten erzielte Mandela Egbo (44.), der schließlich auch den Siegtreffer in der 90. Minute vorbereitete, Julio Villalba traf per Kopf zum 2:1-Endstand, für Die "Zebras" war lediglich Enis Hajri erfolgreich (47.). Hecking musste auf elf Nationalspieler, sechs Verletzte und Timothée Kolodziejczak verzichten, der für Verhandlungen mit einem anderen Klub freigestellt war.

"Die Mannschaft hat die Vorgaben sehr gut umgesetzt. Wir wollten früh in die Balleroberung kommen. Mit Julio und Raúl hatten wir vorne zwei Spieler drin, die das perfekt spielen können", sagte Hecking. "Aber auch Mike Feigenspan und Patrick Herrmann haben sich da gut eingebracht."

Drei Spieler aus der Startelf gegen den FC Augsburg am vergangenen Samstag waren noch übrig geblieben: Oscar Wendt, Christoph Kramer und Patrick Herrmann. Aus der U23 halfen neben Egbo noch Nils Rütten und Mike Feigenspan aus. Jonas Hofmann war zweiter Sechser, vorne stürmte ein ungleiches Duo aus Paraguay: Raúl Bobadilla und Julio Villalba.

Die erste von einem Dutzend Möglichkeiten in der ersten Halbzeit hatte Bobadilla nach drei Minuten. Sein Dropkick ging einen Meter links vorbei. Eine Minute später bekam Borussia nach einem Foul an Villalba einen Elfmeter, doch Herrmann scheiterte an Duisburgs Keeper Daniel Davari mit seinem halbhohen Schuss.

Eine derart agile Borussia in einem Testspiel war lange nicht zu sehen. Bobadilla, Villalba, Feigenspan und Co. ließen dem MSV keine Ruhe. In der zehnten Minute vergab Feigenspan nach Herrmanns Flanke ein fast sicheres Tor. Kurz darauf wurde der U23-Spieler von Villalba in Szene gesetzt, bekam aber nur ein Schüsschen zustande. 

In den folgenden Minuten wurden jeweils aussichtsreiche Versuche von Bobadilla, Wendt und Feigenspan abgeblockt. Sowohl aus dem Spiel heraus als auch nach Standards hatte Duisburg Probleme. Bobadilla sperrte Egbo den Weg frei, der Engländer traf den linken Pfosten. Nach einer halben Stunde verpassten Oxford und Bobadilla nach Wendts Freistoß. Immerhin eine Möglichkeit hatte Duisburg: Boris Tashchy bestrafte beinahe Gladbachs fahrlässigen Umgang mit den Chancen und setzte einen Kopfball knapp rechts vorbei.

Feigenspan schien bereits für den Schlusspunkt der ersten Hälfte gesorgt zu haben, als er nach Hofmanns starken Zuspiel frei auf Davari zulief und scheiterte. Aber Borussia in der Nachspielzeit doch noch in Führung: Herrmann erkämpfte sich am Strafraum einen schon verloren geglaubten Ball. Schließlich schoss Egbo den Ball sehenswert aus der Drehung unter die Latte, von wo er ins Tor sprang.

Unverändert ging es nach der Pause weiter bei Borussia weiter Duisburg wechselte siebenmal, und es dauerte keine zwei Minuten bis zum nächsten Tor. Enis Hajri, gerade erst gekommen, traf nach einer Ecke per Kopf zum Ausgleich. Die Taktung der ersten Hälfte konnte Borussia bei den Chancen nicht halten: Wendt sorgte in der 56. Minute nach Feigenspans Zuspiel mit seinem Schuss für Gefahr, Davari parierte.

Nach einer Stunde musste Tobias Sippel mal zeigen, dass er zu den besseren Ersatztorhütern der Bundesliga gehört. Erst parierte er Andreas Wiegels Schuss mit einem herausragenden Reflex, dann war er schnell wieder oben und wischte eine Flanke über die Latte. Eine weitere Möglichkeit hatte Kingsley Onuegbu per Kopf.

In der 70. Minute hatte Bobadilla Feierabend. Für ihn kam Kwame Yeboah. Mit einem Distanzschuss, der knapp vorbeiflog, sorgte der Australier mal wieder für Gefahr. Villalba hatte den Ball aufgelegt. Die U23-Fraktion stand weiter im Fokus: Feigenspan prüfte Davari mit rechts. Villalba krönte seine gute Leistung schließlich mit dem späten Siegtreffer. 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Testspiel: Borussia Mönchengladbach schlägt MSV Duisburg mit 2:1


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.