| 21.34 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Testspiel gegen Inter Mailand abgesagt

Borussia Mönchengladbach: Testspiel gegen Inter Mailand abgesagt
André Schubert und seine Borussen können aufgrund des Wetters nicht gegen Inter Mailand antreten. FOTO: Dieter Wiechmann
Mönchengladbach/Ancona. Das Testspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Inter Mailand kann nicht stattfinden. Ein schwerer Sturm hat dafür gesorgt, dass der Platz in Ancona nicht bespielbar ist.

Spiele gegen Inter Mailand stehen für Borussia auch 45 Jahre nach dem Büchsenwurf vom Bökelberg unter keinem guten Stern. Ein Test im italienischen Ancona war angesetzt, nur aus diesem Grund war das Team hingeflogen. Diesmal machte das Wetter den Gladbachern einen Strich durch die Rechnung. Vier Stunden lang regnete es so stark, dass der Platz im Stadio del Conero am Mittwochabend nicht mehr bespielbar war. Nachdem der Schiedsrichter mit den Kapitänen und Trainern den Rasen inspiziert hatte, wurde die Partie gegen halb neun abgesagt.

Für Inter war es ärgerlich, weil der neue Trainer Frank de Boer sein Debüt auf der Bank des 18-maligen italienischen Meisters feiern wollte. Die Borussia wurde um den vorletzten Test vor dem Play-off-Hinspiel bei den Young Boys Bern gebracht. Dass sich kein Spieler verletzen konnte, war wohl die einzig positive Nachricht der Italienreise.

Noch ärmer dran waren die rund 20 Fans, die sich aufgemacht hatten, um Borussia in Ancona zu unterstützen. Der Fanbeauftragte Jan Ruoff sagte unserer Redaktion, dass einige nur für das Spiel hingeflogen seien und am Donnerstagmorgen direkt wieder zurückreisen würden. "Gegen 15 Uhr fing es an zu schütten", erzählte Ruoff. "Teilweise standen die Autos mit den Reifen vollständig im Wasser."

Ein Fan hat uns dieses Video geschickt:

Der zweite Teil von Gladbachs italienischer Woche sollte am Samstag reibungsloser verlaufen. Dann kommt Lazio Rom zur Saisoneröffnung (Anpfiff 15.30 Uhr) in den Borussia-Park. Die reisefreudigen Fans dürfen sich am kommenden Dienstag auf ein echtes Auswärts-Highlight freuen. Mindestens 5400 VfL-Anhänger können im Wankdorf in Bern dabei sein, obwohl Borussia offiziell nur 1600 Karten zugestanden hätten. Doch die Gastgeber haben das Kontingent großzügig mehr als verdreifacht. Wenn der Mitgliederverkauf heute startet, ist davon auszugehen, dass die Tickets schnell vergriffen sind und es gar keinen freien Verkauf geben wird. 10.000 in Rom, 8000 in Zürich – Bern könnte sich auf dem dritten Platz der jüngeren Gladbacher Europapokalgeschichte einreihen.

Während das letzte Spiel der Borussia acht Tage zurückliegt, haben die Young Boys sich am Mittwochabend in diesem Zeitraum zum zweiten Mal beweisen dürfen. Auf das 4:1 gegen den FC Thun folgte eine 0:3-Niederlage gegen den FC Basel. Die Berner haben sich vorgenommen, in dieser Saison die Übermacht des Serienmeisters zu gefährden. Nun beträgt der Rückstand nach vier Spieltagen schon wieder sechs Punkte. Am Samstag haben die Young Boys ihre Generalprobe gegen den FC Lausanne. Und dann kommt Borussia. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Testspiel gegen Inter Mailand abgesagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.