| 09.31 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Traoré will einen guten Start gegen den VfB

Borussia Mönchengladbach: Traoré will einen guten Start gegen den VfB
Gleich am ersten Spieltag trifft Ibrahima Traoré auf seinen alten Verein. FOTO: dpa, od nic
Mönchengladbach. Zum Bundesliga-Auftakt kommt am Sonntag der VfB Stuttgart in den Borussia-Park. Dort spielte Gladbachs neuer Linksaußen Ibrahima Traoré drei Jahre lang. Von Karsten Kellermann

Ibrahima Traoré hat Besuch. Seine Mutter Maniera ist aus Paris gekommen und hat seinen jüngsten Bruder Hamidou mitgebracht. Aisah, die Schwester des neuen Borussen, ist schon länger da. Sie hat auf seine Wohnung geachtet, als er auf Dienstreise in Sarajevo war. Ausgeführt hat Traoré seine Gäste am Freitag nach seiner Rückkehr aus der bosnischen Hauptstadt nicht. "Meine Mutter kocht für uns alle", verriet Traoré nach der Landung am Flughafen Düsseldorf.

Am Sonntag (17.30 Uhr/Live-Ticker) dann ist ein großer Ortstermin für alle Traorés im Borussia-Park. Und was für einer: Der VfB Stuttgart kommt zum Bundesliga-Auftakt nach Gladbach – ausgerechnet der Verein, für den Ibrahima Traoré drei Jahre gespielt hat. "Auf das Spiel freue ich mich ganz besonders", sagte der 26-jährige Linksaußen. Am liebsten würde er natürlich wie zuletzt beim Pokalspiel in Homburg (3:1) und beim Europa-League-Play-off bei FK Sarajevo in der Startelf stehen. Auch wegen des familiären Fanklubs auf der Tribüne. Seine Mutter ist zwar glühender Fan von Olympique Marseille, doch drückt sie auch dem Klub die Daumen, für den der Zweitgeborene ihrer drei Söhne spielt. Und natürlich wegen der alten Kameraden aus Stuttgart, mit denen er sich gern messen will.

Sarajevo - Gladbach FOTO: dpa, fd hm

In Sarajevo jedoch musste Traoré zur Pause raus, Patrick Herrmann spielte fortan statt seiner auf der linken Seite. Nachdem er eine richtig gute Vorbereitung hingelegt und auch im Pokalspiel am vergangenen Samstag eine ordentliche Leistung abgeliefert hatte, war es in Sarajevo nicht sein Tag. Und das, obwohl er vor dem 1:0 durch André Hahn am fußballerischen Glanzstück des Tages beteiligt war: Traoré spielte per Hacke Doppelpass mit Raffael, der dann Hahn entscheidend bediente.

Danach jedoch leistete sich der Ex-Stuttgarter einige unnötige Ballverluste im Mittelfeld. Zudem kam er kaum einmal auf der Seite richtig durch. Das lag auch daran, dass in Borussias Zentrale wenig zusammen lief. Raffael war bis auf die Torvorbereitung wenig kreativ und aus der Tiefe kam wenig Brauchbares von den Sechsern Havard Nordtveit und Granit Xhaka. Ob daher Weltmeister Christoph Kramer gegen Stuttgart eine Alternative sein wird, darüber wollte Trainer Lucien Favre noch keine Auskunft geben.

Hahn trifft nach doppelter Hacke FOTO: Screenshot Kabel1

"Der Trainer entscheidet"

Und auch nicht darüber, ob es möglicherweise auf Außen Änderungen geben wird. "Natürlich will ich gern spielen, aber der Trainer entscheidet", sagte Traoré. Zuletzt hat er noch mit seinen Kumpels aus Stuttgart, Antonio Rüdiger und Vedad Ibisevic, gesprochen. Da war auch das sonntägliche Stelldichein im Gladbacher Stadion ein Thema. "Der VfB ist nach dem Pokalaus total motiviert. Die Stuttgarter wollen das wieder gut machen, damit sie nicht wieder in eine Krise geraten. Sie kommen her, um bei uns zu gewinnen", hat Traoré erfahren.

Fotos: Sommers Patzer leitet 1:1 gegen Sarajevo ein FOTO: Dirk Päffgen

Für ihn wird es der erste Auftritt als Borusse in einem Heim-Pflichtspiel sein. Es ist indes noch nicht lange her, da spielte er noch im VfB-Dress im Borussia-Park. Am 12. April gab es ein 1:1. Um ein Haar hätte Traoré für die Schwaben getroffen, doch sein Freistoß-Versuch knallte an die Latte. Vergangenheit.

Jetzt ist Traoré Borusse und will den bisher gut verlaufenen Auftakt der Saison weiter abrunden. "Bisher sind wir gut gestartet. Jetzt geht die Bundesliga los, da wollen wir einen guten Start haben", sagte Traoré. Optimal würde der verlaufen, wenn Traoré dazu entscheidend beitragen würde. Es wäre ein Festtag für die ganze Familie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Traoré will einen guten Start gegen den VfB


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.