| 17.31 Uhr

Grifos Tegernsee-Tagebuch
"Wichtig ist mir, gepflegt zu sein"

Vincenzo Grifo spielt lieber Tischtennis als Darts
Vincenzo Grifo sagt, er sei ganz gut an der Tischtennisplatte. FOTO: Dirk Päffgen
Rottach-Egern. Vincenzo Grifo erzählt im nächsten Teil seiner Trainingslager-Kolumne, welchen Film er zuletzt im Kino gesehen hat und was er sonst so mit seiner Freizeit anstellt.

Ciao vom Tegernsee!

Ich habe ja schon berichtet, dass ich ein echter Fußball-Freak bin. Ich kann daher sagen: Fußball ist mein Leben, das war schon immer so und wird auch immer so sein. Aber es gibt tatsächlich auch einen Vince Grifo jenseits des Fußballs. Und der genießt die Freizeit am liebsten mit seiner Freundin Vanessa. Wir gehen zusammen was Nettes essen, machen Wellness oder gehen ins Kino.

Das haben wir zuletzt allerdings nicht geschafft, der Anfang der Vorbereitung bei Borussia ließ wenig Zeit für andere Dinge. Grundsätzlich schauen wir im Kino alles quer Beet. Den letzten Film haben wir uns noch in Freiburg angeschaut. Es war "The Fast and the Furious 8". Was allerdings nicht so mein Ding ist, auch wenn ich durch meinen Vater sizilianisches Blut in den Adern habe. Denen kann ich nicht viel abgewinnen. Es gibt in Freiburg echt schöne Kinos, das muss ich sagen. In Gladbach und Umgebung müssen wir uns noch umschauen nach schönen Restaurants und Kinos.

Ab und an chille ich auch gern mal mit den Jungs. Es gibt im Team ja welche, die gern Darts spielen, wie Jonas Hofmann. Der sagt über mich, dass ich da gar nichts kann. Was Darts angeht, hat er Recht. Ich spiele das weniger, eher schon mal Billard und noch lieber Tischtennis. Da bin ich ganz gut. Insgesamt bleibt allerdings wenig Zeit für so etwas.
Ibo Traoré hat ja über hundert paar Schuhe zu Hause, so viele sind es bei mir nicht, aber es kommt schon was zusammen. Man muss ja für jeden Anlass was Passendes haben. Was meine Klamotten angeht, finde ich den italienischen Schnitt gut, also etwas körperbetonter. Aber ich bin auch schon mal in einer Jogginghose unterwegs, ganz lässig. Entscheidend ist, dass die Sachen zusammenpassen.

Und: Egal was ich trage – wichtig ist mir, gepflegt zu sein. Das gilt insbesondere für meine Frisur. Darauf lege ich wirklich sehr viel Wert. Vanessa ist ja gleichzeitig meine Friseurin, sie weiß also ganz genau, wie es sein soll.

Euer Vince

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vincenzo Grifo spielt lieber Tischtennis als Darts


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.