| 18.35 Uhr
Borussia Mönchengladbach
Weisweiler-Elf schlägt Real Madrid
Borussia Mönchengladbach: Weisweiler-Elf schlägt Real Madrid
Die Gladbacher Traditionself bleibt weiter erfolgreich. FOTO: KN
Die Weisweiler-Elf hat zum dritten Mal in Folge das große Hallenturnier für Traditionsteams in Dortmund gewonnen. Borussias Traditionsmannschaft besiegte am Samstag im Endspiel in der Westfalenhalle das Ensemble von Real Madrid um Welt- und Europameister Christian Karembeu 3:0. Von Karsten Kellermann

Jörg Albertz erzielte im Finale die ersten beiden Tore und war somit der Matchwinner. Marco Villa traf zum Endstand. Der starke Jörg Kaessmann im Gladbacher Tor hielt den Sieg bei einigen guten Chancen des "Königlichen" fest. Schon mit dem Erreichen des Finals hatte sich die Weisweiler Elf für das Traditions-Masters in Berlin am 11. Januar qualifiziert. In der Hauptstadt spielen auch die Altstars des FC Barcelona mit.

Albertz, der insgesamt fünf Tore erzielte und somit einer von drei Torschützenkönigen des Tages war, war zufrieden. "Es ist schön, dass wir Madrid mal besiegen konnten", sagte "Hammer-Ali". "Wir haben kompakt gestanden, weil wir wussten, dass wir nicht in Konter laufen durften. Wir haben dann das erste Tor gemacht und danach zwei schöne Konter gesetzt", sagte Jörg Kaessmann.

In der Vorrunde besiegte die Weisweiler Elf Rot-Weiss Essen (5:3) und den VfL Bochum (4:1). Im Halbfinale gab es dann einen Erfolg gegen den MSV Duisburg, der die dritte Final-Teilnahme am Stück einbrachte. Gegen Real spielten die Gladbacher taktisch stark, Trainer Herbert Laumen hatte das Team gut eingestellt. "Borussia hat das Turnier verdient gewonnen und ist ein würdiger Sieger", sagte Christian Karembeu. Nach dem Finale lief dann in der Dortmunder Westfalenhalle die Gladbach-Hymne "Die Elf vom Niederrhein".
 

Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.
Melden Sie diesen Kommentar