| 00.00 Uhr

Borussia Mönchengladbach
"Wir haben eine gute Mannschaft"

Das ist Alvaro Dominguez
Das ist Alvaro Dominguez FOTO: Dirk Päffgen
Mönchengladbach. Borussias spanischer Verteidiger Alvaro Dominguez ist zuversichtlich, was die neue Saison angeht. Wichtig sei, von der ersten Sekunde an 100 Prozent fit zu sein. Darum gehören intensive Trainingseinheiten in der Vorbereitung dazu. Von Karsten Kellermann

Borussia hat jetzt 1000 Fanklubs. "Seeend Raute" nennt sich die just gegründete Gruppe aus Sipplingen am Bodensee, die nunmehr eine besondere Position im Reigen der offiziellen Gladbach-Freundeskreise einnimmt. 43 Jahre zuvor wurde der älteste noch aktive Fanklub gegründet, "Den Tuddel" aus Nettetal.

Alvaro Dominguez, der spanische Verteidiger, war da noch nicht auf der Welt, er wurde 1989 geboren. Doch er will dafür sorgen, dass die Gladbach-Fans bundes- und weltweit auch in der nächsten Saison vor allem in der Wohlfühlzone unterwegs sind. "Die vergangene Saison ist nur schwer zu toppen. Aber wir wollen nach oben schauen und wir können es wieder machen wie beim letzten Mal", sagt Dominguez.

Er hat seinen Urlaub genossen und ist viel gereist. Dominguez war in New York, Los Angeles und Istanbul, er hat viele Eindrücke mitgebracht - und hat, so wie es der Trainingsplan, den jeder Gladbacher Profi für die freie Zeit bekommen hat, auch etwas für seine Fitness getan. "Das gehört dazu". Dazu gehört auch das intensive Training der Vorbereitung. "Das muss sein, wir wollen von der ersten Sekunde ab 100 Prozent fit sein", versichert Dominguez.

Bilder: Borussia trainiert vor dem Telekom-Cup FOTO: Dirk Päffgen

Was den Fokus angeht, bleibt das Dogma von Lucien Favre das Leitmotiv: Es geht immer um das nächste Spiel. "Wir bereiten uns jetzt auf das Pokalspiel beim FC St. Pauli vor, dann schauen wir auf die Bundesliga." Da geht es zum Auftakt zu Borussia Dortmund. "Ich sagte ja: Wir müssen sofort da sein", sagt Dominguez.

Mit seinen 26 Jahren und der Erfahrung von 216 Profispielen gehört er schon zu den Routiniers im Gladbacher Team. "Daher ist es auch meine Aufgabe, mich mit um die jungen Spieler zu kümmern", weiß Dominguez. Spieler wie der 18 Jahre alte Schweizer Nico Elvedi, der neue Innenverteidiger. "Es ist Borussias Philosophie, viele junge Spieler mit Potenzial zu holen, es ist ein guter Weg", sagt Dominguez.

Er will helfen, dass dieser Weg weiter zum Erfolg führt - auch in der Champions League, in der Gladbach zum ersten Mal dabei ist. Dass die zu erwartenden außergewöhnlichen Erfahrungen das Umschalten auf den Alltag Bundesliga erschweren, befürchtet der Mann, der 2012 von Atletico Madrid kam, nicht: "Ich glaube sogar, dass es uns leichter fallen wird als in der Europa League. Da war es schwer, weil die Spiele donnerstags waren und nicht viel Zeit zum Regenerieren blieb. Das wird jetzt anders", sagt er.

Zuletzt haben ihn muskuläre Probleme im Rücken geplagt - wie am Ende der vergangenen Saison. Deswegen hat er auch beim ersten Testspiel in Koblenz gefehlt. "Er muss etwas aufpassen", sagt Trainer Lucien Favre. Dennoch könnte Dominguez am Sonntag beim Telekom-Cup im Borussia-Park erstmals spielen.

Er hat schon richtig Lust auf die Saison. "Wir haben uns den Traum erfüllt, in der Champions League zu spielen, das werden wir genießen", sagt er. Personell sei Borussia gut gerüstet für die Herausforderung. "Wir haben eine gute Mannschaft und wir haben gute Leute dazu bekommen. Wir werden eine gute Saison spielen", kündigt er an. Gelingt das, wird das nicht nur die elf Mitglieder des 1000. Borussia-Fanklubs freuen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: "Wir haben eine gute Mannschaft"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.