1. Bundesliga 17/18
"Neunmal perfekt funktioniert"

Fröhlich zieht positives Videobeweis-Zwischenfazit

Ungeachtet der kontroversen Diskussionen um den Videoschiedsrichter in der Bundesliga hat Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) ein weitgehend positives Zwischenfazit gezogen. mehr

Hamburg - Dortmund 0:3

BVB erobert die Tabellenspitze zurück

Tabellenführung verteidigt, weiße Weste gewahrt: Borussia Dortmund marschiert in der Bundesliga weiter in beeindruckender Manier vorneweg. Die Mannschaft von Trainer Peter Bosz siegte beim Hamburger SV mit 3:0 (1:0) und blieb auch im fünften Spiel ohne Gegentor. mehr

Mainz - Hoffenheim 2:3

Hoffenheim dreht Zwei-Tore-Rückstand

Mark Uth hat eine Energieleistung von 1899 Hoffenheim mit dem sehr späten Siegtor beim FSV Mainz 05 gekrönt. Nach einem Zwei-Tore-Rückstand gewann die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann dank ihres Stürmers am 5. Bundesliga-Spieltag noch 3:2 (2:2) und steht mit elf Punkten exzellent da. mehr

Freiburg - Hannover 1:1

Hannovers Überflieger verspielen Führung in Freiburg

Die "Unbezwingbaren" von Hannover 96 punkten eifrig weiter, diesmal aber auch mit etwas Glück: Der glänzend in die Saison gestartete Aufsteiger erkämpfte sich am 5. Spieltag der Fußball-Bundesliga beim SC Freiburg ein 1:1 (0:0) und ist mit nun elf Punkten so gut wie noch nie zu diesem Zeitpunkt. mehr

Köln - Frankfurt 0:1

Kölner Krise spitzt sich zu – Schiedsrichter wieder im Fokus

Der 1. FC Köln schlittert immer tiefer in die Krise. Auch im fünften Saisonspiel gingen die Rheinländer als Verlierer vom Platz. Eintracht Frankfurt reichte ein Elfmeter zu einem 1:0-Sieg in Köln. Dessen Entstehung ist jedoch umstritten. Von Patrick Scherermehr

Eklat um Augsburger Baier

Diese Strafen gab es für obszöne Gesten von Fußballern

Für eine obszöne Geste Richtung Leipziger Bank hat Daniel Baier 20.000 Euro und ein Spiel Sperre bekommen. Damit befindet sich der Augsburger Kapitän in prominenter Gesellschaft, wie Beispiele aus der Vergangenheit zeigen. mehr

Bilderserien Bundesliga
Schalke - Bayern 0:3

Schalke kann starke Bayern nie ernsthaft fordern

Gelsenkirchen. Als der Schalker Angriff auf die Tabellenspitze vorerst gestoppt war, entschloss sich der Anhang zu einer kleinen Gesangsstunde. Der FC Bayern München führte uneinholbar mit 3:0 in der Gelsenkirchener Arena. Und die Fans der Gastgeber feierten trotzdem. Von Robert Petersmehr

Augsburg - Leipzig 1:0

Leipzig stolpert beim Überraschungsteam

Viel rotiert, nichts erreicht: Vize-Meister RB Leipzig hat vor einem heißen Herbst den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Die auf neun (!) Positionen veränderte Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl unterlag beim Überraschungsteam FC Augsburg mit 0:1 (0:1) und kassierte am fünften Spieltag ihre zweite Niederlage. mehr

Wolfsburg - Bremen 1:1

Bitterer Einstand für Martin Schmidt

Unter seinem neuen Trainer hat der VfL Wolfsburg einen Sieg im Krisengipfel gegen Werder Bremen leichtfertig verspielt. Trotz großen Aufwandes und viel Engagement kamen die Wölfe im ersten Spiel mit Schmidt auf der Bank gegen den Tabellenvorletzten nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus - und sie gaben eine Führung unnötig aus der Hand. mehr

DFB-Präsident

Grindel verteidigt Stehplätze und Aussetzung von Kollektivstrafen

Präsident Reinhard Grindel vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) hat Stehplätze in deutschen Fußballstadien für unantastbar erklärt. "In voller Übereinstimmung mit der Liga ist unsere Überzeugung: Stehplätze gehören zum Stadionerlebnis! Niemand beim DFB und in der DFL stellt Stehplätze in Frage", sagte der 56-Jährige dem Magazin 11Freunde. mehr

Zukunft des Videoassistenten

Ein Pfiff und seine Folgen

Bis heute Abend müssen die Verantwortlichen beim 1. FC Köln entscheiden, ob sie Protest gegen die Spielwertung des 0:5 bei Borussia Dortmund einlegen. Es geht um mehr als um ein Wiederholungsspiel. Es geht um die Zukunft des Videoassistenten. Von Gianni Costa und Patrick Scherermehr

Wiederholungsspiel nach Videobeweis?

Sportrechtler uneins über Einspruch-Chancen von Köln

Noch hat der 1. FC Köln seine Ankündigung, gegen die Spielwertung des Bundesligaspiels bei Borussia Dortmund (5:0) Protest einzulegen, nicht in die Tat umgesetzt. Sollte dies im Rahmen der Frist bis Dienstag noch passieren, gibt es sehr unterschiedliche juristische Auffassungen über die Erfolgsaussichten. mehr