1. Bundesliga 17/18
| 16.10 Uhr

Hoffenheim - Schalke
"Oberstreber" Nagelsmann gegen "Musterschüler" Tedesco

1. Bundesliga: Julian Nagelsmann trifft erstmals auf Domenico Tedesco
Hoffenheims Coach Julian Nagelsmann (l.) und Schalke-Trainer Domenico-Tedesco. FOTO: dpa, pg hpl
Sinsheim. Julian Nagelsmann und Domenico Tedesco haben gemeinsam den Fußballlehrer-Lehrgang abgeschlossen. Am Samstag kommt es zum direkten Duell der beiden Coaches von 1899 Hoffenheim und Schalke 04.

Julian Nagelsmann konnte gar nicht anders, als zum "Oberstreber" zu werden. "Ich habe eigentlich genau das Gegenteil versucht und bin am ersten Tag erst um kurz vor acht in den Raum gegangen", sagte der Coach von 1899 Hoffenheim über seine Trainer-Ausbildung: "Da war dann aber nur noch der eine Platz ganz vorne frei." Ganz hinten saß damals Domenico Tedesco – und war trotzdem besser als Nagelsmann.

"Er war ja schon Cheftrainer und steckte mit 1899 Hoffenheim mitten im Abstiegskampf", sagte der Schalke-Trainer, der am Samstag (15.30/Live-Ticker) zum ersten Mal in einem Bundesligaspiel auf Nagelsmann trifft: "Er hatte nicht so viel Zeit, sich auf die Prüfungen vorzubereiten. Ansonsten wäre er Lehrgangsbester geworden." Und nicht Tedesco selbst.

Der 32-Jährige schloss die Ausbildung beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) im März 2016 mit einer makellosen 1.0 ab, Nagelsmann wurde "nur" zweitbester Schüler, trotz des Platzes in der ersten Reihe. Dafür hatte der 30-Jährige schon einen Job im Profifußball und startete gerade seine steile Karriere, die ihn irgendwann zum Rekordmeister Bayern München führen soll.

Tedesco und Nagelsmann bildeten eine Fahrgemeinschaft

"Ich war froh, dass ich den Abschluss geschafft habe", sagte Nagelsmann, der im vergangenen März als DFB-Trainer des Jahres 2016 ausgezeichnet worden war. Mit Tedesco "teilte ich mir zehn Monate lang die Autofahrten zum Lehrgang". Der Schalke-Coach hatte damals noch die Hoffenheimer Jugend trainiert, ehe auch er zum großen Sprung ansetzte.

Zunächst profitierte Tedesco von Beförderung des einen Kopf größeren Nagelsmann und übernahm die U19 der TSG. Im März 2017 unterschrieb der Deutsch-Italiener beim Zweitligisten Erzgebirge Aue und rettete die "Veilchen" mit einem Punkteschnitt von 1,82 pro Spiel sensationell vor dem Abstieg. Dann, nur ein paar Monate später, kam Schalke.

"Es ist wichtig zu wissen, dass das nicht das Duell Nagelsmann gegen Tedesco ist, sondern immer noch Hoffenheim gegen Schalke 04", sagte Tedesco. Auch Nagelsmann betonte, dass "es nicht so großartig anders" sei als bei anderen Kollegen. "Es ist nicht so, dass wir eine extrem enge Verbindung haben", sagte der Hoffenheimer: "Er ist ein sehr guter Trainer und ich freue mich darauf, ihn zu sehen."

Dass am Samstag keine Geschenke verteilt werden sollen, scheint klar. Hoffenheim will den Platz in der Spitzengruppe festigen, Schalke die TSG am liebsten überflügeln. "Ich erwarte ein sehr schweres Spiel", sagte Nagelsmann, der auf Ermin Bicakcic und Kerim Demirbay verzichten muss, und lobte: "Schalke nimmt eine gute Entwicklung und spielt eine klare Linie. Sie haben sehr, sehr gute Spieler. Wir müssen einen sehr guten Tag haben."

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

1. Bundesliga: Julian Nagelsmann trifft erstmals auf Domenico Tedesco


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.