1. Bundesliga 16/17
| 08.53 Uhr

Bundesliga
Köln siegt und verhindert Schalker Vereinsrekord

Fotos: Modeste macht Tänzchen an der Eckfahne
Fotos: Modeste macht Tänzchen an der Eckfahne FOTO: ap
Gelsenkirchen. Durch die 0:3-Heimniederlage verpassen die Gelsenkirchener den siebten Pflichtspielerfolg in 22 Tagen. Von Thomas Lipinski

Nach dem krachenden Ende der Rekordjagd erinnerte Schalkes Trainer Andre Breitenreiter seine müden Seriensieger sofort an die schönen Dinge des Lebens. "Wir verlassen das Stadion auch heute mit erhobenem Kopf, und jetzt müssen wir runterfahren, die Köpfe freikriegen, ein paar Spaghetti-Eis essen", sagte der 42-Jährige nach dem 0:3 gegen den 1. FC Köln mit mildem Lächeln.

Die Königsblauen hatten den siebten Pflichtspielerfolg in 22 Tagen und damit auch eine Vereinsbestmarke in Bundesliga-Zeiten deutlich verpasst - die anstehende Länderspielpause soll nun für neue Kraft sorgen. Anthony Modeste brachte die Kölner mit seinem sechsten Saisontor (45.) in Führung, es war der erste Gegentreffer für Ralf Fährmann seit 542 Minuten. Yannick Gerhardt (79.) und Simon Zoller (84.) nahmen den Gelsenkirchenern in der Schlussphase endgültig die Chance zum Sprung auf Platz zwei.

"Wir haben ein sehr gutes Auswärtsspiel gemacht. Einige dachten ja schon, wir hätten das verlernt", sagte Kölns Geschäftsführer Jörg Schmadtke und führte aus: "Wir haben am Ende vielleicht ein bisschen zu hoch gewonnen, aber nicht unverdient. Schalke hat keinerlei Lösungen gegen uns gefunden." Mit dem Dreier in seinem 1500. Bundesligaspiel rückte der FC bis auf zwei Punkte an den Dritten Schalke heran. "Wenn man 3:0 auf Schalke gewinnt, dann hat man vieles richtig gemacht. Das Konterspiel war richtig gut, wir sind sehr zufrieden", sagte Kölns Trainer Peter Stöger.

Breitenreiter hatte zum Ende der dritten Englischen Woche in Folge quasi zurückrotiert: In Junior Caicara, Roman Neustädter, Dennis Aogo und Max Meyer kehrten vier Spieler in die Startelf zurück, die beim 4:0 am Donnerstag in der Europa League gegen Asteras Tripolis eine Pause bekommen hatten. So musste auch Weltmeister Benedikt Höwedes drei Tage nach seinem ersten 90-Minuten-Einsatz seit fast fünf Monaten wieder auf die Bank.

Die Königsblauen taten sich schwer, eine Lücke zu finden. "Wir müssen noch lernen, die Ruhe zu bewahren, wenn ein Gegner so tief steht. Wir haben Fehler gemacht und die Kölner zum Kontern eingeladen", sagte Breitenreiter. Köln verteidigte nach der Führung kurz vor der Halbzeit geschickt, gab keine Räume frei und machte mit zwei Kontern den höchsten Sieg gegen Schalke seit 23 Jahren perfekt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

1. FC Köln siegt und verhindert Vereinsrekord des FC Schalke 04


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.