1. Bundesliga 17/18
| 15.51 Uhr

BVB zwei Mal betroffen
Erste drei Montagsspiele in der Fußball-Bundesliga angesetzt

Fotos: BVB-Fans präsentieren eindrucksvolle Choreographie auf der Südtribüne
Fotos: BVB-Fans präsentieren eindrucksvolle Choreographie auf der Südtribüne FOTO: dpa, gki hpl
Frankfurt/Main. Die Deutsche Fußball Liga hat die ersten Montagsspiele dieser Bundesliga-Saison angesetzt. Betroffen sind Eintracht Frankfurt und RB Leipzig am 19. Februar, Borussia Dortmund und der FC Augsburg am 26. Februar sowie Werder Bremen und der 1. FC Köln am 12. März (jeweils 20.30 Uhr/Eurosport).

Das gab die DFL am Montag mit Blick auf das Europapokal-Programm der deutschen Clubs bekannt.

Die Zersplitterung des Spieltags aufgrund des neuen Fernsehvertrags hatte für Unmut bei Fans gesorgt. Es war aber bereits vor dieser Spielzeit bekannt, dass es fünf Partien am Montagabend geben wird. An diesen drei Spieltagen gibt es dafür in der 2. Liga kein Montagsspiel. Für den 18. März wurde mit Borussia Dortmund - Hannover 96 ein drittes Sonntagsspiel (13.30 Uhr) angesetzt.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

1. Fußball-Bundesliga: DFL setzt die ersten drei Montagsspiele an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.