1. Bundesliga 16/17
| 19.28 Uhr

BVB gegen Schalke
Vereinzelte Ausschreitungen rund um das Revierderby

171. Revierderby: Vereinzelte Ausschreitungen vor dem Anpfiff
Rund um das Stadion in Dortmund waren zahlreiche Beamte im Einsatz. FOTO: dpa, a jai
Dortmund. Rund um das 171. Revierderby zwischen den Bundesligisten Borussia Dortmund und Schalke 04 (0:0) ist es am Samstag zu vereinzelten Ausschreitungen gekommen.

Wie die Bundespolizei berichtete, wurden mehrere Sonderzüge von Fans der Königsblauen beschädigt, unter anderem wurden Scheiben eingeschlagen. Bei der Ankunft am Dortmunder Hauptbahnhof wurde Pyrotechnik gezündet.

Nach Angaben der Dortmunder Polizei gab es auch am Signal Iduna Park Zwischenfälle. Vor dem Spiel warfen Schalker Problemfans Flaschen auf Polizisten, nach dem Abpfiff versuchten vermummte Dortmunder Ultras, eine Polizeikette zu durchbrechen. Sie wurden mit Schlagstöcken und Pfefferspray zurückgedrängt und nach der Abreise der Gästefans in die Innenstadt eskortiert.

Über etwaige Festnahmen und Verletzte konnte die Polizei auf SID-Anfrage am Samstagabend noch keine Auskunft geben.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

171. Revierderby: Vereinzelte Ausschreitungen vor dem Anpfiff


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.