1. Bundesliga 17/18
| 13.28 Uhr

Rheinisches Derby
Bailly und Mondragon: zwei starke Typen

Die brisantesten Fußball-Derbys der Welt
Die brisantesten Fußball-Derbys der Welt FOTO: ddp
Mönchengladbach (RPO). Sie stehen zwischen den Pfosten und voraussichtlich auch Mittelpunkt des rheinischen Derbys am kommenden Samstag (15.30 Uhr im Live-Ticker). Logan Bailly und Faryd Mondragon, die Torhüter von Borussia Mönchengladbach und des 1. FC Köln – zwei starke Typen. Von Christian Kurth und Christian Spolders

Logan Bailly wechselte im vergangenen Winter in den Borussia-Park und wurde am Saisonende gleich zum Spieler der Saison bei Mönchengladbach gewählt. Er und seine Freundin Jessica haben eine Tochter (Destiny), deren Name Bailly als Tätowierung auf seinen Arm trägt. 2007 erhielt er vom belgischen Fernsehsender één und dem Wochenblatt HUMO den Preis für Belgiens sexiesten Fußballer des Jahres.

Mondragon, der im Sommer 2007 zum damaligen Zweitligisten kam, betont stets seine starke Identifikation mit dem Klub, wirkt nicht nur durch sein gestenreiches Auftreten auf dem Platz charismatisch. Der 38-Jährige avancierte schnell zum Publikumsliebling in Köln, wird regelmäßig lautstark gefeiert wird. Mondragon ist der erste südamerikanische Torhüter in der Bundesliga.

Mondragon geriet während seiner Zeit beim FC Metz in eine Affäre um gefälschte Pässe. Wegen des Skandalspiels in der Zwischenrunde der Champions League zwischen AS Rom und Galatasaray, nach dem es zu einer Schlägerei zwischen den italienischen und türkischen Spielern, Polizisten und Fans gekommen war, wurde gegen ihn ermittelt.

Das rheinische Derby - es ist auch das Duell Bailly gegen Mondragon.

+++ KÖLNS NUMMER 1: FARYD MONDRAGON +++

Im Verein seit 2007

Nationalität Kolumbien

Länderspiele 44

Rheinische Derbys vier, zwei davon in der 2. Bundesliga

Alter 38 Jahre

Größe 1,91 Meter

Gegentore in dieser Saison zehn

Erfahrung Mondragon hat fast 20 Profi-Jahre absolviert, spielte unter anderem in Paraguay (Cerro Porteno), Argentinien (Independiente), Spanien (Real Saragossa), Frankreich (FC Metz) und der Türkei (Galatasaray).

Auf der Linie/Reflexe Trotz seines Alters ist Mondragon sehr beweglich. Er bleibt im Eins-gegen-Eins lange stehen, taucht oft katzenartig ab.

Strafraumbeherrschung Kritiker sehen hierin eine Schwäche, was nur zum Teil stimmt. In seiner Bundesliga-Zeit hat er beim Rauslaufen sicher schon gepatzt, aber in der Regel pflückt der 1,91-Meter-Mann hohe Bälle, insbesondere bei Standards gut weg.

Ausstrahlung Der Mann bringt immer 100 Prozent. Er kann sein Team ohne Ende pushen. In seinem ersten Jahr beim 1. FC Köln stürmte er Richtung Mittellinie, als ein Gegenspieler bei seiner Auswechslung den Platz nicht schnell genug verlassen wollte. Er packte den Jenenser am Kragen und führte ihn eigenhändig vom Feld. Vor Mondragon hat jeder Respekt, egal ob Mit- oder Gegenspieler.

Form Spielt erneut eine souveräne Saison. Noch ohne das ganz große Spiel, aber auch ohne gravierenden Fehler.

Was noch zu sagen wäre Sobald der 1. FC Köln nach einer Stunde nicht zurückliegt, beginnt Mondragon mit Mätzchen. Abschläge dauern dann nicht selten über eine halbe Minute. Kommt ein Gegenspieler in seine Nähe, ist er schnell verletzt. Aber nach kurzer Behandlung geht es meist wieder.

+++ GLADBACHS NUMMER 1: LOGAN BAILLY +++

Im Verein seit 2009

Nationalität Belgien

Länderspiele zwei

Rheinische Derbys eins

Größe 1,90 Meter

Alter 23 Jahre

Gegentore 27 in 17 Spielen der vergangenen Rückrunde, zehn in seinen bisherigen vier Einsätzen dieser Saison -- macht einen Schnitt von 1,76 pro Bundesliga-Spiel.

Erfahrung Der Belgier ist erst 23, wird aber als kommende Nummer eins in seinem Heimatland gehandelt. Vor einer Woche machte er sein erstes Länderspiel von Beginn an. In der Bundesliga stand er bisher 21 Mal zwischen den Pfosten.

Auf der Linie/Reflexe Gerade in der vergangenen Saison hat er gegen Hoffenheim und in Bremen bewiesen, wie herausragend seine Reflexe sein können. Auch in Eins-gegen-Eins-Situationen ist er ganz stark. So kann er immer wieder Punkte retten.

Strafraumbeherrschung Da hat er noch Schwächen. Gegen Hoffenheim segelte er durch den Fünfmeter-Raum und ließ so den 1:2-Anschlusstreffer zu. Am Ende gewann Hoffenheim 4:2. Auch in Wolfsburg unterlief er eine Ecke und hätte somit fast den noch früheren Rückstand verschuldet.

Ausstrahlung Absolut positiv. Seine Mitspieler wissen, dass sie sich auf ihn verlassen können, wenn sie mal patzen -- und das wiederum gibt ihnen mehr Sicherheit. Mit seinen Leistungen ist er Vorbild, bei den Fans der Publikums-Liebling.

Form Seit seiner Rückkehr ins Tor (im Sommer zog er sich einen Mittelfußbruch zu, weil ihm ein Kühlgerät auf den Fuß fiel) hat er noch nicht die Form, die man von ihm gewohnt ist. Doch er findet mehr und mehr zu seiner Stärke zurück -- es ist nur eine Frage der Zeit, bis er wieder topfit ist.

Was noch zu sagen wäre Ein Schelm, wer Böses dabei denkt: Seitdem Bailly ins Tor der Gladbacher zurückgekehrt ist, gab es nur Niederlagen. Eine im Pokal, vier in der Bundesliga in Serie. Wirklich ankreiden kann man ihm aber keine der Pleiten.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinisches Derby: Bailly und Mondragon: zwei starke Typen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.