1. Bundesliga 17/18
| 10.40 Uhr

Bundesliga-Kommentar
Bedrohung für den Fußball

Hertha-Fans stürmen das Spielfeld
Hertha-Fans stürmen das Spielfeld FOTO: APN
Berlin (RPO). Platzstürme gehören zum übelsten Repertoire der Unmutsäußerungen von Krawallmachern. Besonders beliebt ist der Einsatz in unteren Ligen, vor allem im Osten der Republik. Die Bundesliga als Hochglanzprodukt mit ihren hypermodernen Arenen als Austragungsorte schien weit entfernt von solchen chaotischen Aktionen. Von Gianni Costa

Nun also Berlin. Im Olympiastadion konnten die Randalierer nicht nur den Sicherheitsgraben recht locker überwinden, sie verfügten bei ihrem Angriff auch über ein erstaunliches Arsenal an Schlaggeräten.

In Berlin hat der Fußball sein hässliches Gesicht gezeigt. Das Spiel wird immer mehr zur Plattform von Verbrechern, die meinen, mit dem Erwerb einer Eintrittskarte hätten sie das Recht zu Fehlverhalten jeglicher Art erworben. Es werden Feuerwerkskörper gezündet, Gegenstände geworfen. Es findet sich fast immer ein Grund, warum bei Unzufriedenheit übers sportliche Abschneiden der eigenen Mannschaft über die Stränge geschlagen wird.

Der Verband verhängt Geldstrafen, die Funktionäre geben sich zerknirscht und beklagen eine Verrohung der Sitten. Der Fußball muss aufpassen, dass er nicht abdriftet und zum Sammelbecken für Frustrierte, Enttäuschte und Kriminelle verkommt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundesliga-Kommentar: Bedrohung für den Fußball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.