1. Bundesliga 16/17
| 16.44 Uhr

Bundesliga wieder im Training
Bei Darmstadt gibt es "nur im Trainerstab" Übergewicht

Darmstadt startet als erster Klub in die Rückrunde
Darmstadt startet als erster Klub in die Rückrunde FOTO: dpa, fru nic
Berlin. Die Frühstarter sind schon wieder unterwegs – und am Montag wird es dann auch für Spitzenreiter Bayern München ernst. Nach einer kurzen Winterpause nimmt die Vorbereitung auf die Rückrunde der Bundesliga Fahrt auf, die ersten Teams standen am Wochenende bereits auf dem Trainingsplatz.

Als ersten Verein zog es Aufsteiger Darmstadt 98 auf den Rasen. Nur einen Tag nach Neujahr drehten die Spieler von Trainer Dirk Schuster bereits am Samstag die ersten Runden. "Wir wissen, es wird ein langer, steiniger Weg, um unser großes Ziel zu erreichen. Und dafür müssen wir sehr viel arbeiten", sagte Schuster, der mit dem körperlichen Zustand seiner Spieler zufrieden war: "Übergewicht gab es nur im Trainerstab."

Beim Überraschungsteam Hertha BSC bat Trainer Pal Dardai seine Spieler am Sonntag bei eisigen Temperaturen erstmals nach dem Jahreswechsel auf den Trainingsplatz am Olympiastadion. "Um erfolgreich zu sein, musst du weiter arbeiten, dich weiter verbessern. Wenn wir uns verbessern, dann werden wir sehen, was dabei herauskommt", sagte Dardai nach der ersten Einheit. "Erstmal brauchen wir einen guten Start."

Fotos: Hertha startet bei minus acht Grad in die Vorbereitung FOTO: dpa, soe nic

Der Bundesligadritte verzichtet nach der starken Hinrunde auf Neuzugänge. Im Gegensatz zu Eintracht Frankfurt: Die Hessen starteten ihre Mission Nichtabstieg mit drei neuen Spielern. Vom Ligarivalen Schalke 04 wurde am Sonntag Defensivspieler Kaan Ayhan (21) ausgeliehen. Zuvor hatte die Eintracht bereits den mexikanischen Offensivspieler Marco Fabian (26) und den ungarischen Mittelfeldspieler Szabolcs Huszti (32) an den Main geholt.

"Auf unseren Problempositionen nachgelegt"

"Wir haben auf die Hinrunde reagiert und uns auch qualitativ verstärkt. Wir haben auf all unseren Problempositionen nachgelegt", sagte Manager Bruno Hübner beim Trainingsauftakt: "Ich bin optimistisch, dass wir eine gute Rückrunde spielen. Wir wollen relativ schnell die notwendigen Punkte holen, um mit dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun zu haben."

Während die Konkurrenz erst einmal in Deutschland trainierte, stiegen die Spieler von Bayer Leverkusen am Sonntag in den Flieger Richtung USA. In Orlando will Trainer Roger Schmidt eineinhalb Wochen lang die Grundlagen für die Rückrunde legen.

Frankfurt stellt neues Trio vor FOTO: dpa, nic

Am Samstag nahm der FSV Mainz 05 mit fast allen Spielern das Training auf. Lediglich der Langzeitverletzte Elkin Soto fehlte den Rheinhessen, beim FC Ingolstadt stand am Sonntagnachmittag das erste Bundesliga-Rückrundentraining der Vereinsgeschichte an.

Mit einer öffentlichen Einheit am Montagnachmittag beginnt der Rekordmeister aus München das neue Jahr – und die Abschiedstournee von Trainer Pep Guardiola. Am Mittwoch geht es ins umstrittene Trainingslager nach Katar.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundesliga: Am Montag startet der FC Bayern München ins Training


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.