1. Bundesliga 16/17
Infostrecke

Die Sprüche der Hinrunde

Wir haben die besten Sprüche der Bundesliga-Hinrunde gesammelt.

Die Sprüche der Hinrunde

"Die Fesseln können nicht so schlecht gewesen sein, so wie wir die letzten Jahre vorneweg marschiert sind." (Replik von Kapitän Philipp Lahm nach dem 6:0 gegen Bremen am 1. Spieltag auf die Aussage von ARD-Experte Mehmet Scholl, die Bayern seien von Pep Guardiolas Fesseln befreit worden)

Die Sprüche der Hinrunde

"Ich komme aus Schweden. Da ist man 35 Grad nicht gewöhnt - minus 35 vielleicht" (Gladbachs Linksverteidiger Oscar Wendt zur "Hitzeschlacht" gegen Bayer Leverkusen am 1. Spieltag)

Die Sprüche der Hinrunde

"Wir werden uns nicht hinten reinstellen und eine Kerze anzünden." (Ingolstadts damaliger Trainer Markus Kauczinski nach dem 2. Spieltag zur kommenden Herkulesaufgabe beim FC Bayern München)

Die Sprüche der Hinrunde

"Wir hatten einen Plan. Er hat nur einfach nicht funktioniert." (Leverkusens Nationalspieler Julian Brandt nach der 1:2-Niederlage bei Eintracht Frankfurt am 3. Spieltag)

Die Sprüche der Hinrunde

"Nein, ich muss ja früh ins Bett. Ich muss doch morgen um 14 Uhr zum Tanztee." (Darmstadts damaliger Trainer Norbert Meier, am 4. Spieltag mit 58 damals ältester Bundesliga-Trainer, auf die Frage, ob er das 1:1 gegen Hoffenheim und seinen Geburtstag noch ein bisschen feiere)

Die Sprüche der Hinrunde

"Ich will nicht, dass wir wie Werder Bremen spielen - das wäre ja verrückt." (Der frühere Werder- und damalige Wolfsburg-Manager Klaus Allofs zur 1:2-Niederlage des VfL in Bremen am 5. Spieltag)

Die Sprüche der Hinrunde

"Ein faires Spiel sagt der Trainer der Mannschaft mit 21 Fouls zum Trainer der Mannschaft mit sieben Fouls." (Dortmunds Trainer Thomas Tuchel nach dem 0:2 bei Bayer Leverkusen am 6. Spieltag zur Aussage seines Kollegen Roger Schmidt)

Die Sprüche der Hinrunde

"Die meisten vertragen eh nicht viel." (Kölns Trainer Peter Stöger am 6. Spieltag auf die Frage, ob ein Wiesn-Besuch seiner Mannschaft zu ausschweifend sein könnte)

Die Sprüche der Hinrunde

"Das war eine geile Schlacht." (HSV-Torhüter René Adler nach dem 0:0 gegen Borussia Mönchengladbach am 7. Spieltag)

Die Sprüche der Hinrunde

"Es tut weh, dass du von der Seite einen in die Fresse kriegst." (Ingolstadts damaliger Trainer Markus Kauczinski zu den seiner Meinung nach zu vielen Fehlentscheidungen von Schiedsrichter Tobias Welz beim 1:2 in Köln am 7. Spieltag)

Die Sprüche der Hinrunde

"Was bist Du denn für ein Spinner? Halt doch einfach die Schnauze." (Verbalattacke von Bayer Leverkusens Trainer Roger Schmidt gegen seinen Hoffenheimer Kollegen Julian Nagelsmann während des Duells der beiden Bundesligisten am 8. Spieltag)

Die Sprüche der Hinrunde

"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht." (BVB-Trainer Thomas Tuchel nach dem 3:3 in Ingolstadt am 8. Spieltag zur mangelnden Erfahrung seiner Spieler und zu den großen Erwartungen in Dortmund)

Die Sprüche der Hinrunde

"Da sind ein paar Eier geflogen. Aber wir haben ja kein Cabriolet und Scheiben drin. Es hat Spaß gemacht." (Schalkes Sportvorstand Christian Heidel zur besonderen Atmosphäre bei der Anfahrt mit dem Mannschaftsbus zum Revierderby in Dortmund am 9. Spieltag)

Die Sprüche der Hinrunde

"Erst Bundesliga, dann Champions League, nun Nationalmannschaft - das ist schon krass." (Der 19 Jahre alte Leverkusener Profi Benjamin Henrichs am 10. Spieltag zu seiner Nominierung für die Nationalmannschaf.)

Die Sprüche der Hinrunde

"Wir haben kurz in der Kabine gesprochen. Er sagte selber, die Nase ist durch, aber er hat sich verbessert." (Der damalige Augsburg-Trainer Dirk Schuster am 11. Spieltag über ein Gespräch mit Verteidiger Martin Hinteregger, der nach seinem Nasenbeinbruch über sein Aussehen scherzte)

Die Sprüche der Hinrunde

"Die Spiele hier sind immer spannend und unterhaltsam, hier ist immer was los. Jeder, der hier kein Ticket kauft, hat eigentlich schon verloren." (Der Mainzer Trainer Martin Schmidt nach dem 4:2-Sieg gegen den SC Freiburg am 11. Spieltag)

Die Sprüche der Hinrunde

"Mit großem Quatschen hast du dir die Punkte noch nie geholt." (Eintracht Frankfurts Sportdirektor Fredi Bobic nach dem 2:1-Sieg gegen Borussia Dortmund am 12. Spieltag)

Die Sprüche der Hinrunde

"Jetzt ist es schon eine 13-Tage-Fliege." (Hoffenheims Manager Alexander Rosen über die Serie von 13 Ligaspielen ohne Niederlage der Kraichgauer am 13. Spieltag)

Die Sprüche der Hinrunde

"Ich hoffe nicht, dass es bis zum nächsten Tor wieder 999 Minuten dauert." (Bayern Münchens Thomas Müller zum Ende seiner Torflaute am 14. Spieltag)

Die Sprüche der Hinrunde

"Wir haben tolle rote Trikots heute angehabt, Trikots in der Farbe des Weihnachtsmanns. Und die drei Punkte haben wir heute hier in Wolfsburg feierlich übergeben." (Eintracht Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic nach dem 0:1 beim VfL Wolfsburg am 15. Spieltag zur Leistung des eigenen Teams)

Die Sprüche der Hinrunde

"Wenn einer spinnt von Europa oder wie auch immer, dann kriegt er einen Hammer auf den Kopf." (Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic am 15. Spieltag über verbotene Ambitionen des Teams)

Die Sprüche der Hinrunde

"Fragen Sie mich nach dem Spiel nicht immer nach dem Trainer - das ist doch langweilig!" (Mario Gomez vom VfL Wolfsburg nach dem Sieg gegen Borussia Mönchengladbach)

Die Sprüche der Hinrunde

"Der Andere hatte im ersten Wurf schon mehr als ich nach drei Würfen." (Bayern-Weltmeister Mats Hummels zu seiner verlorenen Wette, nach der er seine Haare blondieren musste)

Die Sprüche der Hinrunde

"Ich habe immer gesagt, das Brot- und Buttergeschäft ist die Bundesliga. Die Champions League wäre die Kirsche auf der Sahne." (Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge)