1. Bundesliga 16/17
| 10.22 Uhr

Elf Stunden Spitzenfußball
Unser Fahrplan durch den Super-Fußball-Samstag

Bundesliga, Premier League, Primera Division - der Super-Fußball-Samstag
Vier Topspiele am Stück, der kommende Samstag wir ein Albtraum - für Fußballhasser. FOTO: ddp, Kombo rpo
Düsseldorf. Sorry, Außenwelt, sorry Lebensabschnittspartner, am Samstag sind wir leider nicht zu erreichen. Der Spielplanmacher haben einen Super-Fußball-Samstag zusammengestellt, der uns keine Wahl lässt. Ein Fahrplan durch einen der schönsten Fußballtage des Jahres. Der Fan benötigt nur zwei Dinge: Ein Sky-Abo und einen DAZN-Account. Von Aaron Knopp

Man kann trefflich darüber streiten, ob es nun arrogant ist, wenn ein hochbezahlter Profi wie Thomas Müller Länderspiele in San Marino zu einem gesundheitsgefährdendem Ärgernis herunterredet. Außerhalb des 33.000-Einwohner-Reiches hielt sich die Sehnsucht nach diesem sportlichen Vergleich allerdings wohl gemeinhin in engen Grenzen. Das fiel umso schwerer ins Gewicht, da die Nationalmannschaft es in dieser Saison besonders gut mit dem geneigten Fußballfan meint. Die bereits dritte Länderspielpause während der laufenden Bundesliga-Hinrunde war eine erneute Nervenprobe. Das liegt weniger an zwei mehr oder weniger bedeutungsvollen Länderspielen, sondern eher daran, was wir nicht sehen. Allein in 1. und 2. Bundesliga, Champions und Europa League bedeuten die zwölf Tage zwischen den Spieltagen satte 58 (!) Pflichtspiele weniger.

Aber der Fußballgott ist gerecht und die Geduldigen werden belohnt. Am Samstag steht dem geneigten Fußballfan ein Sporttag der Superlative ins Haus. Wer es gar nicht abwarten kann, darf sich schon eine halbe Stunde mit den "Vorkämpfen" in der 2. Bundesliga aufwärmen. Hannover 96 gegen Erzgebirge Aue und Karlsruher SC gegen SV Sandhausen stehen zur Auswahl – wobei unsere Auswahl natürlich auf Letzteres fällt – beide Klubs trennen keine 50 Kilometer Luftlinie, der Boulevard kündigt sogar einen "Derby-Kracher" an. Zwar sind in dieser Kategorie am Samstag noch ein paar andere dicke Brummer in der Verlosung, aber wir tasten uns mit dem Duell in Nordbaden langsam ran und hoffen auf eine ganz schnelle Vorentscheidung.

Manchester United - FC Arsenal

Schon nach 30 Minuten machen wir nämlich einen Satz aus dem Badischen über den Ärmelkanal. Nur wenige Mausklicks weiter spielen Manchester United und der FC Arsenal, oder Pogbamatarooneyibra gegen Özilxhakasánchezramsey. Wer über einen Account beim Streaming-Dienst DAZN verfügt, kommt in den Genuss des Topspiels auf der Insel. Das schauen vermutlich selbst Bastian Schweinsteiger und Henrich Mchhitarjan gerne an. Ein Samstags-Picknick wird das für die "Red Devils" aber wohl nicht. Keine Premier-League-Mannschaft war in dieser Saison auf fremder Wiese besser als der FC Arsenal, der mit einem Sieg zumindest vorübergehend Tabellenführer werden kann. Mögen die Spiele beginnen!

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln

Nach der Entscheidung auf der Insel heißt es auch gleich schon wieder "Brexit". Eine Viertelstunde bleibt für kurze Kontakte mit der Außenwelt, dann ist Samstag, 15.30 Uhr – und selbst Laien wissen, was das heißt. Profis haben derweil längst den Telefonstecker gezogen und gönnen sich die letzten Vorberichte. Die könnte man sich in dem Fall beinahe schenken, sagt doch die Paarung schon alles: Borussia Mönchengladbach – 1. FC Köln (15.30 Uhr/Live-Ticker). Wer doch noch etwas mehr wissen möchte, den haben wir in den letzten Tagen schon intensiv vobereitet.

Borussia Dortmund - FC Bayern München

Beide Klubs spielen nun bereits im 40. Jahr ununterbrochen in derselben Liga, einen ernstzunehmenden Namen für diesen Klassiker sind bis heute aber alle schuldig geblieben. Völlig egal. Selbst wenn hier der Tabellen-9. auf den 14. treffen würde, wäre es das gefühlte Gipfeltreffen des deutschen Fußballs. Falls weniger enthusiastische Menschen wissen wollen, warum gerade jetzt ein schlechter Zeitpunkt zur Kontaktaufnahme ist, reicht ein Verweis auf die Fülle an Geschichten, die dieses Spiel bereits hervorgebracht hat. Man muss also allein schon einschalten, um in zehn Jahren noch mitreden zu können.

Atlético Madrid - Real Madrid

Hier scheidet sich der Fußballinteressierte vom Besessenen. Und es kann es nur eine Antwort geben: Natürlich schauen wir uns auch noch das Topspiel der spanischen Primera Divison an, wieder bei DAZN. Stadtderby, Wiederauflage des Champions-League-Finales, Spitzenspiel – es ist ja nicht so, dass wir eine andere Wahl hätten. Lebensabschnittspartner, die sich den Samstagabend anders vorgestellt haben, müssen sich leider bei den Spielplanmachern beschweren.

Aktuelles Sportstudio

Gegen 22.45 Uhr sollte in Madrid Schluss ein, der Einschaltimpuls um 23 Uhr ist ohnehin im Biorhythmus programmiert. Genug Zeit, das Nötigste zu regeln und pünktlich zum Aktuellen Sportstudio um wieder auf der Couch zu parken. In der Zwischenzeit ist schließlich so viel passiert, von dem wir gar nichts mitbekommen haben: Mainz - Freiburg, Wolfsburg - Schalke, Augsburg - Hertha, Darmstadt - Ingolstadt. Keine Tore, keine strittigen Szenen, keine Interviews. Es herrscht Nachholbedarf. Und so lassen wir uns am Ende des Tage von niemand anderem als Moderator Sven Voß sanft in die Nacht verabschieden.

Wer Pech oder einen wenig toleranten Partner hat(te), wird nach diesem Super-Fußball-Samstag nun vielleicht allein ins Bett gehen müssen. Aber vielleicht bekommen wir dafür ja jetzt einen Liebesbrief aus San Marino.

Hier noch mal der ganze Fahrplan zum Ausdrucken, Ausschneiden und an den Kühlschrank hängen.

Super-Samstag

13.30 Uhr Premier League Manchester United - FC Arsenal
15.30 Uhr Bundesliga Borussia Mönchengladbach - 1. FC Köln
18.30 Uhr Bundesliga Borussia Dortmund - FC Bayern München
20.45 Uhr Primera Division Atlético Madrid - Real Madrid
23.00 Uhr ZDF Das Aktuelle Sportstudio
(ak)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundesliga, Premier League, Primera Division - der Super-Fußball-Samstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.