1. Bundesliga 17/18
| 14.40 Uhr

Bundesliga-Auftakt
Sky verzeichnet so hohe Einschaltquoten wie noch nie

1. Spieltag: Elf des Tages
1. Spieltag: Elf des Tages FOTO: afp
Der Pay-TV-Sender Sky verzeichnete zum Saisonstart der Bundesliga den reichweitenstärksten Auftakt in der Geschichte. Insgesamt 4,3 Millionen Zuschauer verfolgten die Partien auf Sky Bundesliga am Samstag und Sonntag.

Davon 4,12 Millionen Zuschauern linear an den heimischen Bildschirmen und 180.000 Zuschauer via Sky Go. Das rheinische Derby zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln (1:0) zum Abschluss des Spieltags am Sonntag sahen alleine 1,03 Millionen Zuschauer linear, der Marktanteil lag bei 4,6 Prozent.

Die Reichweiten des Bezahlsenders am Samstag und Sonntag lagen um 75 Prozent über dem Vorjahresstart. Unter Einbeziehung der Live-Übertragung des Freitagsspiels aus der vergangenen Saison lagen die Reichweiten in diesem Jahr immer noch um 45 Prozent über dem Vorjahreswert.

Allein die Bundesliga-Konferenz am Samstagnachmittag sahen linear 1,6 Millionen Zuschauer, rund 50 Prozent mehr als in der Vorsaison. "Nie war die Bundesliga-Konferenz zum Saisonstart reichweitenstärker", teilte Sky mit. Der Marktanteil belief sich auf 13,1 Prozent bei allen Zuschauern ab 3 Jahren.

(seeg/sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundesliga: Sky verzeichnet höchste Einschaltquoten der Geschichte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.