1. Bundesliga 16/17
| 16.27 Uhr

Keine Ansetzungen vor 26. Februar
Warten auf die Bundesliga-Termine geht weiter

Reaktionen zur Achtelfinal-Auslosung
Reaktionen zur Achtelfinal-Auslosung
Düsseldorf. Die Europa League bringt die Deutsche Fußball-Liga (DFL) in Terminnot. Doch den Fans bleibt nichts anderes übrig, als sich noch etwas zu gedulden. Vor dem 26. Februar werden die Spieltage 26 und aufwärts nicht angesetzt. Von Jannik Sorgatz

Die Frankfurter müssen nach Gladbach, die Bremer nach München, die Schalker nach Berlin und die Mainzer nach Dortmund. Das sind vier der neun Paarungen des 26. Bundesliga-Spieltags, noch wissen vier Wochen vorher allerdings weder Spieler noch Fans, wann am Wochenende des 11. bis 13. März die Spiele stattfinden. Das gilt übrigens auch für die 2. und 3. Liga.

Sie alle müssen sich auch noch etwas gedulden. Die Spieltage 26 und aufwärts werden frühestens am 26. Februar terminiert. Das bestätigte die DFL auf Anfrage unserer Redaktion. Dann soll in Nyon die Achtelfinal-Auslosung der Europa League stattfinden, in deren Zwischenrunde es geballte Bundesliga-Präsenz gibt. Vier Klubs – Dortmund, Leverkusen, Schalke, Augsburg – kämpfen ab dieser Woche ums Weiterkommen.

Das Quartett hat bereits den 22. bis 24. Spieltag durcheinandergewirbelt. Am kommenden Wochenende gibt es drei Sonntagsspiele, das genügt, weil Leverkusen und Dortmund aufeinandertreffen. Eine Woche danach sind sogar vier Sonntagsspiele nötig, um den Europa-League-Teilnehmern zwei freie Tage zu gönnen. Sportliche Interessen haben hier Vorrang vor Fan-Interessen. Die vierte Sonntagspartie am 28. Februar zwischen Frankfurt und Schalke wird erst um 19.30 Uhr angepfiffen. Hinzu kommt, dass in der darauffolgenden Englischen Woche nur zwei Spiele am Dienstag und sieben am Mittwoch stattfinden.

Sollten alle vier deutschen Teams ins Achtelfinale kommen, wird es am 26. Spieltag wieder kompliziert, weil es keine direkten Duelle der Europa-League-Teilnehmer gibt. Am 27. Spieltag (18. bis 20. März) empfängt immerhin Augsburg den BVB. Fans der Borussia aus Mönchengladbach können sich dann schon mal auf ein Sonntagspiele auf Schalke einstellen, sollten sich die Königsblauen gegen Schachtjor Donezk durchsetzen.

(jaso)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundesliga-Terminierungen ab 26. Spieltag lassen auf sich warten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.