1. Bundesliga 16/17
| 12.49 Uhr

Trikotpreise in der Bundesliga
Schalke knackt als erster Verein die 100-Euro-Marke

Das kosten die Bundesliga-Trikots 2016/17
Das kosten die Bundesliga-Trikots 2016/17 FOTO: dpa, gki hak
Düsseldorf. Wer sich die Heimtrikots aller Bundesligisten zulegen will, muss dafür 1674,78 Euro bezahlen. Doch wie sieht die Entwicklung im Detail aus? Der FC Schalke stellt 2016 einen neuen Rekord auf.

"Noch knackt kein Verein die 100-Euro-Marke, aber die Bundesliga nähert sich weiter an", schrieben wir im Sommer 2015. Ein Jahr später ist es so weit: Schalke verkauft sein neues Heimtrikot für einen Basispreis von 89,95 Euro, mit Nummer und Name kommen 12,95 Euro dazu – macht unterm Strich 102,90 Euro.

Insgesamt sind die Preise nicht so sehr angestiegen wie im vergangenen Jahr. Damals wurden die Trikots samt "Veredelung", wie die Beflockung offiziell heißt, um 4,4 Prozent teurer, diesmal sind es nur 2,2. Damals blieben die Preise bei acht Vereinen konstant, diesmal sind es neun. Um mehr als zehn Prozent haben nur Schalke und der 1. FC Köln angezogen.

Durchschnittspreis für ein Trikot (Größe L) mit Name und Nummer:

  • 2009: 78,62 Euro
  • 2013: 86,76 Euro
  • 2014: 87,27 Euro
  • 2015: 91,07 Euro
  • 2016: 93,04 Euro

Acht verschiedene Ausrüster gibt es in der Bundesliga. Adidas hat neben dem FC Ingolstadt zwar noch die Großvereine Bayern München, Schalke 04 und Hamburger SV unter Vertrag. Nach dem Aufstieg von RB Leipzig und dem Wechsel des VfL Wolfsburg zu Nike liegt der US-Hersteller mit insgesamt sechs Klubs jedoch klar vorne. Puma, die anderen Herzogenauracher neben Adidas, sind nur noch mit Borussia Dortmund vertreten. So verteilt es sich auf die 18 Vereine:

  • Nike: VfL Wolfsburg, Hertha BSC, RB Leipzig, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, FC Augsburg
  • Adidas: Bayern München, Schalke 04, Hamburger SV, FC Ingolstadt
  • Jako: Bayer Leverkusen, SV Darmstadt
  • Lotto: 1899 Hoffenheim, FSV Mainz
  • Puma: Borussia Dortmund
  • Kappa: Borussia Mönchengladbach
  • Hummel: SC Freiburg
  • Erima: 1. FC Köln

Eintracht Frankfurt, Preisprimus der vergangenen Saison und mit 99,95 Euro immer noch nah an der für Fans besonders kritischen Grenze, kann immerhin mit Ästhetik werben: Als wir unsere Leser fragten, welches Trikot sie am schönsten finden, landete die schwarz-weiße Streifenoptik der Frankfurter auf dem ersten Platz.

(jaso)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundesliga-Trikots: FC Schalke 04 knackt Marke von 100 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.