1. Bundesliga 16/17
| 10.29 Uhr

300 Hooligans ausgeschlossen
Deutsche Bahn reagiert auf Vandalismus nach Fußballspielen

Deutsche Bahn zeigt Hooligans die Rote Karte
Fußball-Fans stellen die Deutsche Bahn und die Polizei immer wieder vor Probleme. FOTO: Uwe Miserius
Berlin. Die Deutsche Bahn (DB) hat bundesweit derzeit 300 Hooligans von Fahrten mit ihren Zügen ausgeschlossen.

Einem Bericht der "Bild am Sonntag" zufolge musste die DB im Vorjahr nach Vandalismus-Attacken über 1,5 Millionen Euro für Reparaturen aufwenden. Zusätzliche Einsätze von Sicherheitskräften, um Fahrgäste und Anlagen zu schützen, kosteten die Bahn mehr als 700.000 Euro.

Über 1200 Hooligans haben Hausverbote oder Abmahnungen erhalten. Derzeit werden die Fahr- und Zugverbote noch verschärft. "Wer in unseren Zügen und Bahnhöfen randaliert und unsere Kunden und Mitarbeiter verletzt, bekommt künftig sofort am Ort der Straftat die rote Karte", sagte DB-Vorstand Ronald Pofalla der "BamS".

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutsche Bahn zeigt Hooligans die Rote Karte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.