1. Bundesliga 16/17
| 12.16 Uhr

Fehlverhalten der Fans
DFB-Sportgericht sanktioniert weiter

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bittet zahlreiche Bundesligisten wegen des Fehlverhaltens ihrer Fans kräftig zur Kasse. Hertha BSC wurde dabei wegen gleich zweier Fälle zu einer Strafe von 20.000 Euro verurteilt, zudem müssen Hannover 96 8000 Euro und Borussia Mönchengladbach 6000 Euro zahlen. Drittligist VfL Osnabrück wurde mit einer Strafe von 5000 Euro Euro belegt. In der vergangenen Woche hatte das Sportgericht am Donnerstag direkt vor dem Rückrundenstart diverse Vereine mit Geldstrafen von insgesamt mehr als 150.000 Euro sanktioniert. Am härtesten traf es dabei Eintracht Frankfurt, das neben der fälligen Strafe von 75.000 Euro mit einem Teilausschluss der Fans bei zwei Spielen leben muss.
 

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fehlverhalten der Fans: DFB-Sportgericht sanktioniert weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.