1. Bundesliga 16/17
| 15.32 Uhr

DFB-Sportgericht
Geldstrafen für Darmstadt 98 und Schalke

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Bundesligisten Darmstadt 98 (12.000 Euro) und Schalke 04 (10.000 Euro) wegen diverser Vergehen ihrer Fans zu Geldstrafen verurteilt. Bei den Darmstädtern war vor allen Dingen das Derby gegen Eintracht Frankfurt am 30. April betroffen. Unter anderen waren im Zuschauerbereich der Lilien zwei Transparente mit unsportlichem Inhalt gezeigt worden. Zudem flogen gefüllte Bierbecher in den Innenraum beziehungsweise in Richtung der Eintracht-Anhänger. In der Auswärtspartie der Schalker am 28. Februar in Frankfurt brannten Fans der Gäste Rauchpulver ab. Darüber hinaus waren im Duell mit Borussia Dortmund am 10. April Gegenstände aus dem Block der Gastgeber auf das Spielfeld geflogen. Auch die Zweitligisten VfL Bochum (12.000 Euro) und Union Berlin (6000 Euro) wurden wegen unsportlichen Verhaltens ihrer Anhänger bestraft.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DFB-Sportgericht: Geldstrafen für Darmstadt 98 und Schalke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.