1. Bundesliga 17/18
| 10.14 Uhr

Hamburger SV
Aus Tradition Abstiegskampf

Das Restprogramm der Abstiegskandidaten
Das Restprogramm der Abstiegskandidaten FOTO: ap, mm
Meinung Wahrscheinlich stolpert der Hamburger Sportverein doch noch ins nächste Jahr Bundesliga. Vielleicht bringt er sogar einen Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg zustande, eher wird er aber wieder mal mit einem 0:0 zu Hause und einem 1:1 auswärts die Relegationsspiele erfolgreich bestreiten.

Ganz sicher wird dann der reiche Onkel Klaus-Michael Kühne seinen Geldschrank aufmachen und mit dicken Geldbündeln um sich werfen, damit der ruhmreiche Klub von der Waterkant endlich wieder seinen erst seit 30 Jahren unterbrochenen Zweikampf mit Bayern München um die Meisterschaft aufnehmen kann.

Das alles gehört zur Traditionspflege in einem der größten Traditionsvereine der Bundesliga. Ebenfalls zur Traditionspflege gehört natürlich, immer wieder mal angewidert auf die sogenannten Kunstprodukte in Hoffenheim und vor allem Leipzig zu zeigen. Dort ist weniger von Tradition die Rede - das geht auch nicht, denn als der HSV zum letzten Mal ernsthaft um Titel spielte, schaffte Hoffenheim den Aufstieg in die Bezirksliga. Und die Gründung des Leipziger Fußball-Getränke-Dosen-Projekts sollte erst 20 Jahre später den deutschen Profisport um einen neuen Lieblingsfeind der Traditionalisten erweitern.

Im Unterschied aber beispielsweise zu den so wertebewussten Hamburgern bringen Hoffenheim und Leipzig die vielen Millionen, die ihnen von furchtbar reichen Zeitgenossen zugeschoben wurden und werden, mit deutlich mehr Sachverstand unter. Niemand muss mögen, dass der SAP-Gründer Dietmar Hopp derart heimatverbunden ist, dass er seinen alten Klub mit reichlichen Wohltaten auf den Weg in den Profifußball geführt hat. Und schon gar niemand muss es feiern, dass Red Bull allein zur Vermarktung seiner Getränke Fußballteams erschafft.

An der Kompetenz der handelnden Personen gibt es allerdings überhaupt keinen Zweifel. 34 Jahre nach der letzten HSV-Meisterschaft spielen Leipzig und Hoffenheim in der Champions League, Hamburg gegen den Abstieg. Ein schönes Lehrstück zu Anspruch und Wirklichkeit.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburger SV: Aus Tradition Abstiegskampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.