Bundesliga
| 17.04 Uhr
Bleibt der Shooting-Star auf Schalke?
Holtby-Berater dementiert Kontakt zu Bayern
Das ist Lewis Holtby
Das ist Lewis Holtby FOTO: afp, ADRIAN DENNIS
Düsseldorf. Lewis Holtbys Berater Marcus Noack hat Medienberichte dementiert, wonach Rekordmeister Bayern München an dem Shooting-Star interessiert ist. "Die Meldung hat mich überrascht. Da ist nichts dran", sagte Noack tz-online.de und deutete stattdessen eine mögliche Einigung mit Schalke an.

Zuvor berichteten Zeitungen der WAZ-Gruppe sowie das dazugehörige Internetportal "Der Westen" von einem angeblichen Interesse der Bayern an Holtby. Demnach wolle der Tabellenführer der Bundesliga den 22 Jahre alten Kapitän der U21-Nationalmannschaft nach Ablauf dessen Vertrages im Sommer verpflichten, ihn dann wegen des großen Angebots im Mittelfeld aber zunächst ausleihen.

An dem offensiven Mittelfeldspieler sollen vor allem Vereine aus England, der Heimat von Holtbys Vater Chris, Interesse bekunden. Im Gespräch seien der FC Liverpool und Tottenham Hotspur. Holtby selbst hatte keinen Hehl daraus gemacht, dass er eines Tages gerne in der englischen Premier League spielen möchte.

Schalke würde den Kapitän der U21-Nationalmannschaft gerne halten, Holtby allerdings zieht es weg. Bereits im vergangenen Sommer bat er die Verantwortlichen der Königsblauen um einen Aufschub der Vertragsgespräche. Nun bahnt sich doch ein Verbleib auf Schalke an.

Quelle: sid/seeg
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar