1. Bundesliga 16/17
| 21.15 Uhr

Bundesliga-Testspiele
Beister mit tollem Einstand bei Mainz, Benschop trifft für 96

Maximilian Beister trifft für den FSV Mainz 05, Benschop für Hannover
Maximilian Beister (l.) hat sich in Mainz gut eingefügt. FOTO: dpa, fve nic
Maximilan Beister hat einen tollen Einstand beim Bundesligisten FSV Mainz gefeiert. Der vom Hamburger SV gekommene Stürmer war beim 6:0 (4:0) der Rheinhessen in ihrem ersten Testspiel beim Landesligisten SG Meisenheim/Desloch-Jeckenbach der herausragende Akteur. Auch Charlison Benschop traf in seinem ersten Spiel für seinen neuen Verein.

Beister, der Ende Juni einen Drei-Jahres-Vertrag bei den Mainzern unterzeichnet hatte, gelang das 1:0 und 3:0.

Auch der von Aufsteiger SV Darmstadt verpflichtete nigerianische Nationalspieler Leon Balogun sowie der vom VfL Bochum transferierte Danny Latza fügten sich jeweils mit einem Treffer gut in der Mannschaft von Trainer Martin Schmidt ein. Der Argentinier Pablo De Blasis und Philipp Klement steuerten die weiteren Treffer bei.

Di Santo und Ujah treffen dreifach für Werder

Derweil hat Angreifer Franco Di Santo einmal mehr seinen besonderen Stellenwert für Bundesligist Werder Bremen unterstrichen, Zugang Anthony Ujah zudem einen prima Einstand bei den Norddeutschen gefeiert. Beim 11:0 (4:0)-Erfolg im Rahmen des Bremer Trainingslagers in Brandenburg beim Sechstligisten MSV Neuruppin gelangen dem Argentinier Di Santo beim ersten Saisonauftritt von Werder ebenso drei Treffer wie dem Nigerianer Ujah. Di Santo, Bremens bester Torschütze der vergangenen Saison, brachte Werder bereits in der Anfangsphase mit einem Hattrick 3:0 in Front. Assani Lukimya sorgte für den Pausenstand.

Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Rückkehrer Mateo Pavlovic, ehe dem ehemaligen Kölner Ujah sein erster Treffer im Werder-Trikot zum 6:0 gelang. Ujah war anschließend noch zweimal erfolgreich. Julian von Haacke, Fin Bartels und der neue Zehner Levent Aycicek erzielten die weiteren Treffer für die Grün-Weißen.

Lukas Fröde zog sich allerdings einen Nasenbeinbruch zu. Für den 20-Jährigen ist das Trainingslager in Brandenburg damit vorzeitig beendet. "Wir werden die nächsten Tage abwarten und am Anfang der Woche entscheiden, ob eine Operation notwendig ist", sagte Trainer Viktor Skripnik.

Benschop schießt Hannovers goldenes Tor

Hannover 96 hat bei seinem ersten Saisonauftritt dank Neuzugang Charlison Benschop das Finale beim Lublin-Cup in Polen für Aufsehen gesorgt. Das Team von Trainer Michael Frontzeck setzte sich gegen den finanzstarken AS Monaco mit 1:0 durch und erreichte dadurch das Finale am Sonntag gegen Lech Danzig.

Den entscheidenden Treffer für die Niedersachsen erzielte Benschop in der 81. Minute. Ebenso wie der frühere Düsseldorfer, der nach der Pause gekommen war, wussten auch die weiteren Neuzugänge Philipp Tschauner im Tor sowie Oliver Sorg bei ihrer Premiere im 96-Trikot zu gefallen.

Augsburg siegt erneut

FC Augsburg hat sich auch in seinem zweiten Testspiel der neuen Saison schadlos gehalten. Der Europa-League-Teilnehmer setzte sich beim Landesligisten SV Mering 8:1 (2:1) durch, nachdem der FCA am Donnerstag in seinem ersten Match nach der Sommerpause beim Bezirksligisten TSV Zusmarshausen beim 11:1 ebenfalls ein Schützenfest gefeiert hatte.

Nach einem 0:1-Rückstand drehten Alexander Esswein und Halil Altintop in Mering noch vor der Pause das Spiel. Dominik Kohr (2), U23-Spieler David Spies (2), Maik Uhde und Jonathan Scherzer machten im zweiten Abschnitt vor rund 3500 Zuschauern den standesgemäßen Sieg der bayerischen Schwaben perfekt.

Neuzugänge treffen für Ingolstadt

Die beiden Neuzugänge Elias Kachunga und Romain Bregerie haben bei Aufsteiger FC Ingolstadt ein gelungenes Debüt gefeiet. Beim 3:1 (2:0) im ersten Saisonspiel der Schanzer beim Regionalligisten Wacker Burghausen konnten sich sowohl der frühere Paderborner Stürmer Kachunga als auch der Ex-Darmstädter Bregerie vor der Pause in die Torschützenliste eintragen.

Nach dem Seitenwechsel traf Tomas Pekhart zum 3:0 für die Gäste, ehe die Hausherren noch verkürzen konnten.

Dreierpack von Wolfsburgs Aaron Hunt

35 Tage nach dem Triumph im DFB-Pokal beim 3:1 gegen Borussia Dortmund hat sich der VfL Wolfsburg mit einem Schützenfest zurückgemeldet. Bei seinem ersten Saisonauftritt bezwang der Vizemeister in Gifhorn eine Amateurauswahl problemlos 7:0 (4:0)

Aaron Hunt (3), Talent Oskar Zawada, der chinesische Reservist Xizhe Zhang sowie zweimal der erst 18-jährige Leandro Putaro aus der Wolfsburger U17 erzielten die Treffer für das Team von Trainer Dieter Hecking.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Maximilian Beister trifft für den FSV Mainz 05, Benschop für Hannover


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.