1. Bundesliga 17/18
| 12.39 Uhr

Schalke will Spielmacher
Misimovic flirtet mit Magath

Fotos: Felix Magath – harter Hund und Meistertrainer
Fotos: Felix Magath – harter Hund und Meistertrainer FOTO: AP
Wolfsburg (RPO). Spielmacher Zvjezdan Misimovic vom deutschen Meister VfL Wolfsburg hat erstmals öffentlich mit einem Wechsel zum Ligarivalen Schalke 04 geflirtet. Schalkes Trainer Felix Magath hatte zuletzt schon sein Interesse am Bosnier bekundet.

"Ich würde gerne für Schalke spielen. Schalke ist ein Top-Verein, Magath ein Top-Trainer. Aber ich habe beim VfL Vertrag bis 2013", wurde der Regisseur vor dem Achtelfinale der Europa League am Donnerstagabend beim russischen Meister Rubin Kasan in der "Bild" zitiert.

Misimovic war 2008 vom heutigen Schalker Coach Felix Magath nach Wolfsburg geholt worden und in der Meistersaison der Niedersachsen regelrecht aufgeblüht. Nach Magaths Abgang und dem unbefriediegenden Verlauf der aktuellen VfL-Saison scheint sich Misimovic in Wolfsburg nicht mehr uneingeschränkt wohl zu fühlen. Auch Magath hatte zuletzt mit einer Verpflichtung des Regisseurs geliebäugelt, allerdings auch auf die schwierige Finanzsituation bei Schalke hingewiesen.

Diese könnte sich durch eine eventuelle Champions-League-Teilnahme der Gelsenkirchener jedoch entspannen. Der Marktwert von Misimovic wird auf rund zehn Millionen Euro beziffert. Ob der VfL seinen Strategen ziehen lassen würde, scheint jedoch fraglich.

(SID/can)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schalke will Spielmacher: Misimovic flirtet mit Magath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.