1. Bundesliga 17/18
| 13.16 Uhr

Krawalle in Wolfsburg
Polizei ermittelt in 16 Fällen wegen Körperverletzung

Verletzte bei Auseinandersetzungen mit der Polizei in Wolfsburg:
Verletzte bei Auseinandersetzungen mit der Polizei in Wolfsburg: FOTO: dpa, jst vgfe
Wolfsburg. Nach den Auseinandersetzungen am Rande des Relegations-Hinspiels zwischen dem VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig wird in 16 Fällen wegen Körperverletzung ermittelt.

Mindestens drei Fußballfans seien am Donnerstagabend leicht verletzt worden, teilte die Polizei Wolfsburg am Freitag mit.

Ein VfL-Fan habe leichte Verletzungen erlitten, als vor dem Spiel, das Wolfsburg 1:0 gewann, aus einer Gruppe von 1200 Braunschweig-Fans Flaschen und Steine geworfen wurden. Zwei Fans wurden durch den darauf folgenden Wasserwerfer-Einsatz leicht verletzt. Vor und nach dem Spiel wurden vier gewalttätige Fans in Gewahrsam genommen. In sechs Fällen ermittelt die Polizei wegen Landfriedensbruchs.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krawalle in Wolfsburg: Polizei ermittelt in 16 Fällen wegen Körperverletzung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.