1. Bundesliga 16/17
| 18.32 Uhr

DFL
Rauball ohne Gegenkandidat für das Amt als Ligapräsident

Frankfurt/Main. Amtsinhaber Reinhard Rauball hat bei der Wahl zum Ligapräsidenten keinen Gegenkandidaten. Der Präsident von Borussia Dortmund will bei der Generalsversammlung der 36 Fußball-Profi-Clubs am 24. August in Berlin für eine vierte Amtszeit gewählt werden. Er führt den Ligaverband seit 2007. Seine Wiederwahl gilt als sicher. Einziger Kandidat für den Posten als 1. Vizepräsident ist Peter Peters von Schalke 04. Die Position als 2. Vizepräsident streben neben Amtsinhaber Harald Strutz (1. FSV Mainz 05) auch Helmut Hack (SpVgg Greuther Fürth), Michael Meeske (1. FC Nürnberg) und Ingo Wellenreuther (Karlsruher SC) an. Dies teilte die Deutsche Fußball Liga am Mittwoch mit.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DFL: Rauball ohne Gegenkandidat für das Amt als Ligapräsident


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.