1. Bundesliga 16/17
| 14.23 Uhr

Nach Bericht über Leipzig-Spiel
Sky-Reporterin bekommt Hass-Nachricht

Sky: Britta Hofmann bekommt Hass-Nachricht nach RB-Leipzig-Bericht
Britta Hofmann arbeitet als Sport-Journalistin bei Sky. FOTO: Screenshot Instagram / britta.hofmann
Wie kaum ein anderer Verein erregt Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig die Gemüter. Das bekam nun auch Sky-Moderatorin Britta Hofmann zu spüren. Nachdem sie bei "Sky Sport News HD" über das Spiel der Leipziger gegen Dortmund (1:0) berichtet hatte, bekam sie bei Facebook eine üble Hass-Nachricht.

Die 36-Jährige veröffentlichte einen Screenshot der Nachricht selbst bei Facebook. Ein Facebook-User, der offensichtlich Borussia Dortmund unterstützt, beschimpft sie dort als "elendiges, verlogenes Drecksvieh". In einer zweiten Nachricht wird es sogar noch geschmackloser. "Verlogene Drecksau... den Krebstod wünsche ich dir." Und das alles nur, weil Hofmann angeblich den Sieg von RB Leipzig zu sehr "abgefeiert" hatte.

FOTO: Screenshot Facebook

Auch Hofmann war ob des aggressiven Tonfalls offenbar irritiert. "Bin unsicher, wie ich darauf reagieren soll", schrieb die Journalistin. Viele rieten ihr daraufhin, den User bei Facebook zu melden oder sogar anzuzeigen. Andere meinten, sie solle am besten gar nicht reagieren. Hofmann bedankte sich einen Tag später für die Ratschläge. "Das hat wirklich gut getan."

Hofmann arbeitet seit 2011 für Sky. Hauptsächlich ist sie beim Sport-Nachrichtensender "Sky Sport News HD" im Einsatz, reist aber auch als Field-Reporterin zu Spielen.

 

 

 

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sky: Britta Hofmann bekommt Hass-Nachricht nach RB-Leipzig-Bericht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.