1. Bundesliga 16/17
| 15.46 Uhr

Auswärtsspiel beim BVB
Darmstadt reist nicht zum Trikottausch nach Dortmund

Bundesliga : Die Chancenverwertung der Klubs
Bundesliga : Die Chancenverwertung der Klubs FOTO: dpa, fg hak
Aufsteiger Darmstadt 98 will bei Borussia Dortmund ein unbequemer Gast sein und nicht nur brav die Punkte abliefern. Im anderen Sonntagsspiel reichte Eintracht Frankfurt ein weiterer Meier-Treffer nicht zum Sieg gegen Hertha BSC.

Einfach nur die Atmosphäre genießen und sich einigermaßen gut verkaufen, solche Ideen haben bei Dirk Schuster keinen Platz. "Jeder von uns weiß, warum er nach Dortmund fährt", stellte der Trainer von Darmstadt 98 vor dem Auswärtsspiel beim BVB klar: "Und zwar nicht, um Trikots zu tauschen oder sich im Fanshop Bettwäsche zu holen."

Unbequem und selbstbewusst will der Bundesliga-Rückkehrer vor den mehr als 80.000 Zuschauern auftreten, so wie in den bisherigen Spielen. Dass die Lilien von 8000 Fans begleitet werden, mehr als je zuvor auf einer Auswärtsfahrt, sollte dem Außenseiter zumindest ein wenig helfen.

"Es wird ein Riesenerlebnis, dort zu spielen", schwärmte Schuster vor dem Punktspiel am Sonntag (17.30 Uhr/Live-Ticker). Mit dem Rückenwind vom Heimsieg gegen Werder Bremen unter der Woche (2:1) will der Aufsteiger mit neun Punkten in der Tasche der "aktuell besten deutschen Mannschaft hinter den Bayern" (Schuster) das Leben so schwer wie möglich machen.

Dass sie die Großen ärgern können, haben die auswärts ungeschlagenen Darmstädter schon bewiesen. Auf Schalke holten sie einen Punkt, in Leverkusen sogar einen Sieg. Die einzige Saisonniederlage setzte es zu Hause - gegen Spitzenreiter FC Bayern (0:3).

Thomas Tuchel kennt die Bilanz des unerwartet stark gestarteten Aufsteigers. "Wir wissen, wie kompliziert es werden kann", sagte der BVB-Trainer. Nachdem sein Team bei 1899 Hoffenheim (1:1) in dieser Saison erstmals Punkte liegen gelassen hatte, soll der vierte Sieg im vierten Heimspiel her. Der Tabellenzweite hat im eigenen Stadion nur ein Tor kassiert und zehn Treffer erzielt.

Neven Subotic (Rückenprobleme) wird dem BVB wie in Sinsheim nicht zur Verfügung stehen. Dagegen ist Adnan Januzaj eine Option für das Spiel gegen Darmstadt, sagte Tuchel, auch über 90 Minuten.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

SV Darmstadt 98 bei Borussia Dortmund nicht zum Trikottausch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.