1. Bundesliga 16/17
| 16.50 Uhr

Ex-Torwart macht ernst
Erwischt: Wiese trainiert für Wrestling-Karriere

Fotos: Tim Wiese: Ziel ist "auszusehen wie Mr. Olympia"
Fotos: Tim Wiese: Ziel ist "auszusehen wie Mr. Olympia" FOTO: dpa, soe fpt
Düsseldorf. Da arbeitet offenbar jemand tatsächlich an seiner Wrestling-Karriere. Der ehemalige Bundesliga-Torhüter Tim Wiese ist beim Training für die World Wrestling Entertainment Inc. (WWE) gesichtet worden. Ein Foto aus dem Ring tauchte am Donnerstag bei Twitter auf, wurde aber umgehend wieder gelöscht.

Da Twitter aber nichts vergisst, können die Fans das Foto immer noch finden. Darauf zu sehen ist ein ausgelaugter Wiese, der sich auf die Seile eines Wrestling-Rings stützt. Das T-Shirt ist verschwitzt, der Blick sieht nach hartem Training aus.

Das Foto ist im Trainingscamp der WWE entstanden. Der frühere Torhüter von Werder Bremen und 1899 Hoffenheim macht also tatsächlich ernst und will eine Karriere als Wrestler starten. Der britische Ex-Wrestler Robbie Brookside veröffentlichte das Foto beim Kurznachrichtendienst vom WWE Performance Center in Orlando. "Ein neuer Jahrgang von hoffnungsvollen WWE-Superstars trainiert diese Woche", schrieb er unter das Foto. Wenig später löschte er den Tweet jedoch wieder.

Wiese hat zwar noch keinen einzigen Kampf als Wrestler bestritten, ist bei den Fans aber jetzt schon Kult. Der "Pink Panzer", wie Wiese in Fankreisen bereits genannt wird, war im November 2014 Stargast bei einer WWE-Veranstaltung in Frankfurt/Main und zeigte, was er in den vergangenen Monaten veranstaltet hat: Wiese formte aus seinem Körper einen Muskelberg.

"Extremer als Fußball"

"Das ist schon krass. Ich glaube, das ist noch extremer in dem Business als im Fußball", hatte Wiese bei einem PR-Termin in einem Fitness-Studio gesagt. "Ich denke, jeder kennt mich von früher mit 90 Kilo. Es zu schaffen, in zwei Jahren 40 Kilo aufzubauen, das ist natürlich bemerkenswert und selten", sagte Wiese nicht ohne Stolz. Der ehemalige Nationaltorhüter versicherte, dass sein extremer Muskelaufbau nicht mit Doping in Verbindung zu bringen sei. Vielmehr spiele die harte Arbeit im Gym die Hauptrolle. "Wenn man an einem Tag nicht ins Fitness-Studio geht, dann hat man etwas falsch gemacht."

Er habe zudem seine Ernährung umgestellt: "Ich esse fast ein Kilo Fleisch am Tag. Du musst das richtig reinschieben. Das ist fast schon fressen." Wieses neue Leidenschaft macht sich auch im Geldbeutel des Multimillionärs bemerkbar. "Es kostet natürlich auch viel Geld, wenn du ein Kilo Rind am Tag ist – und das über Monate und Jahre hinweg", sagte Wiese. Aber um auf sein Traumgewicht von 140 Kilo zu kommen, geht Wiese gerne öfter zum Schlachter: "Du musst essen, essen, essen. Und dann wirst du es irgendwann auch schaffen."

Bald wird Wiese möglicherweise Geld mit Profi-Wrestling verdienen. Das Twitter-Foto ist jedenfalls ein erster Hinweis auf das, was da noch kommen wird.

(seeg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tim Wiese trainiert für Karriere beim Wrestling


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.