1. Bundesliga 17/18
| 18.54 Uhr

Transfer-Gerüchte in der Bundesliga
Was machen die Bayern und Aubameyang?

Die Gerüchteküche der Bundesliga im Sommer 2017
Die Gerüchteküche der Bundesliga im Sommer 2017 FOTO: dpa, km sam hjb
Düsseldorf. Wer bleibt? Wer geht? Wer kommt? Schon vor Beginn der Sommerpause sind viele Gerüchte über neue Spieler unterwegs. Wir geben eine Übersicht über die aktuellen Transfergerüchte. Mit dabei: Alexis Sanchez, Pierre-Emerick Aubameyang, Amin Younes und Heiko Westermann. 

Im Mittelpunkt des Transferinteresses steht in diesem Sommer der FC Bayern München. Philipp Lahm und Xabi Alonso begeben sich in den fußballerischen Ruhestand, weitere Planstellen sind mit Blick auf die Zukunft zu füllen. Ein Name, der sich hartnäckig an der Säbener Straße hält, ist Alexis Sanchez. Der Flügelspieler will den FC Arsenal im Sommer verlassen und der FC Bayern scheint sein favorisiertes Ziel zu sein. 

Aber auch im defensiven Mittelfeld scheint der Rekordmeister auf der Suche zu sein. Gleich zwei Spieler aus Paris stehen dabei im Fokus. Zum einen Marco Verratti, dessen Ablöse allerdings jenseits der 60 Millionen Euro liegen soll. Zum anderen der 22-jährige Adrien Rabiot, über den Lothar Matthäus sagt: "Rabiot ist exakt der Sechser, wie ihn der FC Bayern derzeit sucht. Er ist nicht nur Zerstörer vor der Abwehr, sondern auch ein exzellenter Spielgestalter"

Ein anderer Name, der diesen Transfersommer prägen wird, ist Pierre-Emerick Aubameyang. Sein Abgang von Borussia Dortmund scheint wahrscheinlich, zuletzt schien Paris St. Germain beste Aussichten auf eine Verpflichtung zu haben. Die Ablösesumme kursierte bei rund 70 Millionen Euro. Nun soll angeblich aber auch der AC Mailand ein Angebot vorbereiten. Aubameyang spielte in der Jugend für die Rossoneri.

Hier gibt es einen Überblick über die aktuellen Transfergerüchte!

(dbr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Transfergerüchte in der Bundesliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.