1. Bundesliga 16/17
| 10.24 Uhr

TV-Rechte
Eurosport an Bundesliga interessiert

Die TV-Rechtepakete ab 2017
Die TV-Rechtepakete ab 2017
München. Der TV-Sender Eurosport hat Interesse an den Übertragungsrechten der Bundesliga signalisiert.

"Das ist unsere wichtigste Sache in diesem Jahr", sagte Eurosport-Chef Peter Hutton in einem Interview des "Handelsblatts". Die Bundesliga beherrsche in Deutschland alles. "Ich bin sehr an dem Verfahren interessiert – und zwar gleich fünfmal", sagte Hutton.

Es gehe um internationale Rechte, Pay-TV-Angebote, das Free-TV, eine Internet-Plattform und eine Highlight-Verwertung. Er schließe nichts aus und analysiere alles ganz genau. Eurosport müsse flexibel sein, "auch wenn das unser Business-Plan nicht vorsieht", sagte Hutton.

Zuletzt hatte das Bundeskartellamt der Deutschen Fußball Liga (DFL) die Erlaubnis für das geplante Vermarktungsmodell gegeben. Künftig darf ein TV-Sender nicht mehr alle Live-Spiele der Bundesliga exklusiv kaufen. Bisher werden sämtliche Partien der Bundesliga und 2. Liga live vom Pay-TV-Sender Sky gezeigt.

Wer nur einen Käufer zulasse, zerstöre seinen Markt, sagte Hutton dazu. "Es darf nicht einfach nur darum gehen, wer das meiste zahlt. Es geht auch darum, die Kronjuwelen des Sports gut zu behandeln."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

TV-Rechte: Eurosport an Bundesliga interessiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.