1. Bundesliga 16/17
| 08.17 Uhr

Hamburger SV vor Transfercoup
"Van the Man" wohl schon Montag beim HSV

Hamburger SV vor Transfercoup: "Van the Man" wohl schon Montag beim HSV
Beim HSV auf dem Wunschzettel: Ruud van Nistelrooy. FOTO: ddp, ddp
Hamburg (RPO). Der erhoffte Einkauf des brasilianischen Stürmers Vagner Love ist beim Hamburger SV längst geplatzt, dafür haben die Hanseaten jetzt ein noch gewaltigeres Kaliber an der Angel. Geht der Plan des Fußball-Bundesligisten auf, wird der niederländische Goalgetter Ruud van Nistelrooy noch an diesem Wochenende als Zugang des HSV präsentiert.

Ein Weltstar für die Bundesliga? In Hamburg sind sich die Medien sicher, dass der Transfer von "Van the Man" über die Bühne geht. Am Montag soll er zum Medizincheck beim HSV erscheinen.

Der Ex-Hamburger Rafael van der Vaart, hat seinem Landsmann den Wechsel an die Elbe schmackhaft gemacht. Seinen aktuellen Klub Real Madrid will van Nistelrooy, der nach einer schweren Meniskusverletzung von November 2008 bis September 2009 pausieren musste, ohnehin verlassen.

Im Starensemble von Real Madrid kam der 33 Jahre alte Angreifer, der im Laufe seiner Karriere in den Niederlanden, in England und in Spanien Torschützenkönig wurde, in der laufenden Spielzeit nur ganze elf Liga-Minuten zum Einsatz. Diese Zeit reichte ihm jedoch, um beim 5:0 über Deportivo Xerex den Schlusspunkt zu setzen.

Das Millionen-Gehalt für den Weltstar hat der HSV schon auf der hohen Kante. Die Hanseaten könnten somit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Denn Stürmer Paolo Guerrero hat seinen Vertrag noch nicht verlängert und hält die Hamburger offenbar hin. Genervt vom Poker des Peruaners sucht der HSV jetzt Alternativen und wurde offenbar im ganzen großen Stil fündig.

In trockenen Tüchern ist der Transfercoup aber noch nicht. Denn van Nistelrooy hat jede Menge weitere Angebote vorliegen. Galatasaray Istanbul meldete bereits vor einer Woche Interesse an, aus der englischen Premier League sind einige Klubs (Stoke City, FC Liverpool und Tottenham Hotspur) heiß auf den Niederländer. 

In Top-Form wäre van Nistelrooy für den HSV mehr als der gesuchte Ersatz für Guerrero, der mit einem Kreuzbandriss noch mindestens bis April ausfällt. Die persönlichen Ehrungen von "Van the Man" sprechen jedenfalls für sich: Zweimal wurde er Torschützenkönig der Ehrendivision (2000 und 2001), er war Welttorjäger (2002), wurde dreimal Torschützenkönig der Champions League (2002, 2003 und 2005), war erfolgreichster Torjäger der Premier League (2003) und Torschützenkönig der Primera Division (2007).

Seit 1998 erzielte van Nistelrooy für den PSV Eindhoven, auf den der HSV im Februar in der Zwischenrunde der Europa League trifft, Manchester United und Real in insgesamt 285 Ligaspielen beeindruckene 203 Treffer. In der Elftal war der Routinier in 64 Einsätzen 33-mal erfolgreich.

(rl/spo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburger SV vor Transfercoup: "Van the Man" wohl schon Montag beim HSV


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.