1. Bundesliga 16/17
| 13.03 Uhr

Vertragslose Spieler
Diese Fußball-Promis sind noch zu haben

Fotos: Spieler auf Vereinssuche
Fotos: Spieler auf Vereinssuche FOTO: dpa, mau jak
Düsseldorf. Obwohl der Start der 54. Bundesliga-Saison (26. August) bevorsteht, sind noch immer viele prominente Fußballer auf der Suche nach einem neuen Verein. Beim einen scheitert's an den Gehaltsvorstellungen, beim anderen am mangelnden Interesse der Klubs. Wir zeigen Ihnen, welche bekannten Kicker noch auf der Suche sind. Mit dabei: ein Weltmeister, ein Champions-League-Sieger und ein gefeierter EM-Held.

Nach fünf Jahren im Trikot von Lazio Rom hat WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose seine Zelte in Italien abgebrochen. Sein Vertrag wurde nicht verlängert. Trotz seiner 38 Jahre hat der ehemalige deutsche Nationalspieler in seiner letzten Saison für Rom aber bewiesen, dass er noch immer auf höchstem Niveau spielen kann. In den letzten drei Liga-Spielen für Lazio traf Klose in jeder Partie. Als mögliche Ziele Kloses wurden zuletzt immer wieder sein Heimatverein 1. FC Kaiserslautern sowie Teams aus der us-amerikanischen Profi-Liga MLS gehandelt. "Es stehen viele Türen offen, ich muss nur noch selbst entscheiden", sagt Klose. Eine Rückkehr nach Deutschland schloss er aber mittlerweile aus.

Ben-Hatira beim HSV im Gespräch

Anders sieht die Lage bei Änis Ben-Hatira aus. Der 28-Jährige, der in der Bundesliga schon für den Hamburger SV, Hertha BSC Berlin und zuletzt Eintracht Frankfurt auflief, ist mit 28 Jahren im besten Fußballer-Alter. Vor allem viele Fans der Eintracht hätten sich wohl über eine Weiterbeschäftigung des tunesischen Nationalspielers gefreut. Allerdings konnten sich Spieler und Klub nicht auf einen neuen Vertrag einigen. Dabei trug der Mittelfeldspieler in nicht unerheblichem Maße zum Klassenerhalt der Rheinhessen bei, kam in beiden Relegationsspielen gegen den 1. FC Nürnberg zum Einsatz. Zuletzt wurde Ben-Hatira mit seinem Ex-Klub Hamburg in Verbindung gebracht. 

Bilder: Diese Transfer-Pläne haben die Vereine noch FOTO: afp

Kuranyi mit Anfragen aus dem Ausland

Nach einer schwierigen Saison bei der TSG Hoffenheim, in der Kevin Kuranyi die meiste Zeit zum Zuschauen verdammt war, sucht auch der Ex-Nationalstürmer einen neuen Verein. Kein Tor und keine Vorlage in 14 Bundesliga-Partien sind allerdings alles andere als ein gelungenes Bewerbungsschreiben. "Es gab ein paar Anfragen aus dem Ausland, über die ich mir Gedanken gemacht habe. Aber ich bin ganz ruhig und warte, bis das Richtige kommt, um dann die richtige Entscheidung zu treffen", sagt der 34-Jährige. Ein zukünftiges Engagement in der Bundesliga scheint derzeit ausgeschlossen.

Doll an Trochowski interessiert 

In Piotr Trochwoski ist ein weiterer ehemaliger deutscher Nationalspieler derzeit auf Vereinssuche. Zuletzt lief die 32-jährige Offensivkraft für den FC Augsburg auf. Thomas Doll, der den 1,69 Meter großen Trochowski noch aus gemeinsamer Zeit beim Hamburger SV kennt, hat in den vergangenen Wochen zumindest Interesse am Mittelfeldmann bekundet. Doll trainiert derzeit den ungarischen Meister Ferencvaros Budapest. 

Der vereinslose "Lord"

Auch für  Nicklas "Lord" Bendtner gestaltet sich die Suche nach einem Team schwieriger als zunächst vermutet. Nach seinem Rauswurf beim VfL Wolfsburg im April hielt sich der dänische Angreifer zuletzt bei seinem Ausbildungsverein FC Kopenhagen fit. Einen Vertrag hat der 28-Jährige dort aber noch nicht unterschrieben.

Champions-League-Sieger ohne Verein

Doch nicht nur viele Deutsche oder Spieler aus der Bundesliga suchen trotz bevorstehenden Saisonbeginns noch immer einen neuen Job. Der Spanier Álvaro Arbeloa etwa, der im Mai mit Real Madrid die Champions League gewann, ist zum Beispiel ebenfalls noch vereinslos. Allerdings scheint beim zweifachen Sieger der Königsklasse eine Einigung mit dem AC Mailand kurz bevorzustehen. 

EM-Held ohne Vertrag

Noch zu haben ist Hal Robson-Kanu. Der 27-Jährige Angreifer war Teil der walisischen Überraschungsmannschaft bei der Europameisterschaft in Frankreich und machte mit zwei Turniertreffern auf sich aufmerksam. Ein Deal mit Premier-League-Aufsteiger Hull City soll zuletzt in letzter Sekunde geplatzt sein.

Hoffnung, dass alle prominenten Profis in dieser Saison noch einen Klub finden, besteht weiter. Zwar schließt das Sommer-Transferfenster in der Bundesliga und den meisten europäischen Ligen am 31. August, doch können vertragslose Spieler auch danach noch von Klubs unter Vertrag genommen werden.

Sehen Sie hier, welche Stars sich aktuell noch auf Vereinssuche befinden.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vertragslose Spieler: Diese Fußballer suchen neue Klubs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.